Letzter Feinschliff für das Adventskonzert

+
Mit Eifer und voller Konzentration waren die Sängerinnen bei der Sache. Intensiv wurden die kompliziertesten Stücke geprobt. Etliche Wiederholungen standen auf dem Programm.

Garbeck -  „Der Text muss sitzen.“ Hadewich Eggermont nahm ihre 45 Sängerinnen am Samstag beim Wort. Aus der Singschule, von „Camina“, „Cantilena“ und „Cantata“ – den Chören vom ChorAtelier – haben sich die Mädchen im Alter von neun bis 22 Jahren in der Grundschule Garbeck getroffen, um intensiv für das Adventskonzert in der Pfarrkirche Heilige Drei Könige am 12. Dezember zu proben.

„Oh Tannenbaum, Du trägst einen grünen Zweig“, „Mid Winter“, und auch „Angels Charol“ gehören mit zu den Weihnachtsliedern, die das Chor-Atelier alleine singen wird. Der Männerchor Balve gestaltet ebenso wie der Frauenchor Garbeck den weiteren Teil des Konzerts mit, zu dem auch Lieder gehören, die gemeinsam von Jung und Alt gesungen werden: „Stille Nacht“ und „Leise rieselt der Schnee“ mit den Männern, „Singt Gloria“ mit den Frauen. „Das sind die Highlights“, schwärmt Hadewich Eggermont, die den Gesamtchor leiten wird.

Doch zunächst ist „Aufwärmen“ angesagt. Kristin Goeke, die sonst die Singschule und Cantata leitet, übernimmt bei der großen Probe diese Aufgabe. Danach, als Stimme und Körper auf Temperatur gekommen sind, übernimmt Hadewich Eggermont. Sie sorgt dafür, dass der Text sitzt, ebenso die Tonhöhe und das all dies mit der Klavierbegleitung von Anna Goeke in Einklang kommt. Die Beckumerin ist für die musikalische Begleitung bei den Auftritten zuständig.

Beim Adventskonzert muss alles sitzen. Deshalb werden alle Lieder gesungen, wobei ungenaue Passagen wiederholt werden bis die Chorleiterin zufrieden ist.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare