Lesen macht Grundschülern viel Spaß

Beim Tag der offenen Tür nutzten Eltern, Großeltern und Geschwister die Gelegenheit, in den Unterricht hinein zu schnuppern.   - Foto: Kolossa

Balve - In ihre Schulbücher- und hefte vertieft waren die Mädchen und Jungen der Beckumer Grundschule jetzt beim Tag der offenen Tür. Sie stellten bei dieser Gelegenheit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern die Ergebnisse ihrer Projektwoche vor. Diese stand unter dem Motto „Lesen macht Spaß“. Was die Schüler dabei zusammen getragen hatten, das konnte sich sehen und hören lassen.

Mit allen Sinnen hatten sich die Schüler zu Beginn des Projekts auf in die Natur gemacht. Danach, voll von frischen Eindrücken, machten sie sich an die Arbeit in den Klassen.

Die „Raupe Nimmersatt“ war Thema der Erstklässler; sie erzählten die Geschichte frei nach und malten Bilder dazu. Eigene Gedichte verfasste die zweite Klasse zum Thema Herbst, und ein eigenes Buch zu „Till Eulenspiegel“ legten die Drittklässler an. Die Großen hatten derweil eine Strophe aus der Ballade „Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe auswendig gelernt und trugen diese mit vollem Körpereinsatz vor.

Schulleiterin Petra Köhler wies am Ende des Schultages, bei dem die Kinder voll und ganz bei der Sache waren, auf viele positive Rückmeldungen der Eltern hin. Für die Schüler wird die Projektwoche nun sogar noch verlängert: „Die haben soviel Spaß daran, dass wir nicht einfach einen Schnitt machen und das Projekt von jetzt auf gleich beenden können.“ Auch in dieser Woche heißt es deshalb weiterhin: „Lesen macht Spaß“.

Bald ist dann die Mini-Phänomenta zu Gast in der Beckumer Grundschule. Dabei sollen naturwissenschaftliche Phänome begreifbar gemacht werden. Vom 28. Oktober bis zum 11. November darf dann in allen Klassen experimentiert werden.

Weil der in diesem Zeitraum vom Förderverein eigentlich geplante Herbstbasar ausfallen muss, wird deshalb am 31. Oktober eine Waffelaktion beim Kaufpark veranstaltet werden. Das zweite gesunde Frühstück in diesem Jahr ist derweil für Freitag, 20. November, geplant.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare