Langenholthausener begehen ihr Schützenfest

+
Ehrenoberst, Wilhelm Vogel, (links) und Wolfgang Riedel, Adjutant, führtn den großen Umzug an.

Langenholthausen - „Ein wunderschönes Jahr liegt hinter uns“, ziehen Dominik und Tanja Cordes als Langenholthausener Königspaar eine nur positiv ausfallende Bilanz – und dies bei bestem Königswetter. Entsprechend strahlten die Regenten mit den Schützenbrüdern um die Wette, als sie am Samstag das Schützenfest eröffneten.

Der erste, kleine, Umzug war bereits ein voller Erfolg. Am Feuerwehrgerätehaus hatte Dominik Cordes zum Bier eingeladen, wenig später trafen sich alle bei der Ortsvorsteherin Barbara Wachauf.

Ehrengäste waren vom Kreisvorstand des Schützenkreises Arnsberg der Kreisgeschäftsführer Heinz Vogel und Amtsoberst Ferdi Schulte. Auch das Totengedenken gehörte zum ersten Teil des ersten Schützenfesttages.

Eingestimmt auf ihr Schützenfest wurden die Langenholthausener in der Schützenmesse. Pfarrer Andreas Schulte wies auf den Sinn des Feierns für die Gemeinschaft hin. Von ihm gab es ein großes Lob an den Musikverein „Amicitia“ Garbeck für die Gestaltung der Messfeier: „Hier ist Quantität gleich Qualität.“ Dann kamen die Kommandos wieder von Ehrenoberst Wilhelm Vogel, der in Vertretung für Hauptmann Dominik Cordes den Ablauf vom Großen Zapfenstreich befehligte. Neben den Garbeckern waren die Musiker vom Tambourkorps Küntrop die Ausführenden vor der Pfarrkirche. Als Serenaden erklangen der „Schwedische Reitermarsch“, der „Kronprinz“ und „Beim Morgengrauen.“

Im Mittelpunkt stand am Sonntag das Königspaar mit Hofstaat beim großen Festzug, der sich ab der „Sokola.de“ in Bewegung setzte. „Wir sind froh, bei bestem Wetter unser Schützenfest genießen zu können“, freuten sich Dominik und Tanja Cordes. Dass die Königskette nach dem Vogelschießen am Montag weiter gegeben werden muss, sieht er „mit einem lachenden und weinenden Auge.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare