Landpartie vom 13. bis 16. Mai am Schloss Wocklum

Rahmenprogramm ist Trumpf

„Very british“ möchten „Herr Schultze und Herr Schröder“vom WallStreetTheatre das Landpartie-Publikum unterhalten.

Balve - Die idyllisch gelegene historische Anlage des Schlosses Wocklum soll sich im Rahmen der elften Landpartie vom 13. bis zum 16. Mai in eine Wohlfühl-Oase verwandeln. Mehr als 170 von Veranstalter Rainer Timpe ausgesuchte Aussteller – und damit mehr als bei allen Landpartien zuvor – haben ihre Teilnahme zugesagt.

In vielen kunstvoll dekorierten Pagodenzelten sollen auf mehr als 10 000 Quadratmetern unzählige Accessoires, Dekoratives für Garten und Haus, Mode, Schmuck, Bilder und natürlich Gartenfloristik präsentiert werden. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr werde Timpe in Kooperation mit dem Staatsbad Bad Pyrmont erneut renommierte Künstler aus der Welt des Varietés auf einer Kleinkunstbühne präsentieren.

Knapp ein Drittel der Aussteller sei auch in diesem Jahr neu auf der Landpartie. „Damit in jedem Jahr ein frischer Wind weht“, erklärt Timpe. „Schließlich ist dieses Top-Event im Sauerland bekannt dafür, dass immer wieder Neues und Attraktives geboten wird. Es wird wieder jede Menge Seltenes, Individuelles und Attraktives für Haus und Garten zu entdecken geben – und natürlich auch zu kaufen.“ Im Rahmen einer Landpartie gebe es viele Dinge, die in keiner der gleichförmigen Einkaufsmeilen der Städte mit ihren auswechselbaren Filialisten zu haben seien.

Circa 12 000 bis 15 000 Besucher kamen in den vergangenen Jahren jeweils zu den Lifestyle-Messen auf Schloss Wocklum. Viele Besucher kämen immer wieder, um dieses Festival der Sinne mit seinem ganz speziellen Flair zu genießen und sich ein besonderes Stück Landpartie mit nach Hause zu nehmen. „Wer auf Entdeckungstour durch die Welt der schönen Dinge geht, der findet hier Entspannung und Inspiration für eine phantasievolle Gestaltung des grünen Wohnzimmers“, sagt Rainer Timpe.

Dazu kommt ein breit gefächertes Kulturprogramm mit schöner Musik aus vielen Jahrhunderten, attraktiven Vorführungen und einem Kunsthandwerkermarkt. Bei den Schlossführungen soll die wieder instand gesetzte Orgel in der Schlosskappelle gespielt werden. Geboten werde obendrein ein vielfältiges Musikprogramm mit den Klangkulissen regionaler Chöre, Jagdhornbläsern und dem Jazz-Musiker Volker Thormälen.

Ein besonderer Trumpf dieser Landpartie soll das Rahmenprogramm werden. „Very british“ treten „Herr Schultze und Herr Schröder“ vom WallStreetTheatre auf, wenn sie jonglierend mit Artistik-Comedy, Slapsticks und köstlicher Mimik unterhalten. Border Collies wollen zeigen, dass sie nicht einfach Hütehunde sind, sondern regelrechte Genies um Umgang mit den ihnen anvertrauten Schafen. Ein Hingucker ganz besonderer Art ist die aus den Niederlanden stammende Gänsekappelle, wenn sie über die Landpartie zieht – sie zählte vor zwei Jahren zu den am meisten fotografierten Show-Elementen.

Gutes Essen und ausgesuchte Getränke runden das Angebot ab. Regionale Spezialitäten, Weine von ausgezeichneten Winzern, Lachsspezialitäten und andere Leckereien laden zum Genießen ein. Speziell für Kinder ist die Rollende Waldschule geöffnet. An diesem Lernort Natur könnten sie viel über die heimischen Wälder und die dort lebenden Tiere erfahren, Felle fühlen oder selbst Abdrücke von Rehfährten herstellen.

Die Landpartie ist von Freitag, 13. Mai, bis Pfingstmontag, 16. Mai, täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zehn Euro, Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt. Hunde dürfen angeleint mitgenommen werden. Das Parken ist kostenfrei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare