Kreischorverband ehrt Sänger aus Balve

+
Zahlreiche Chormitglieder aus Balve und Umgebung wurden vom Kreischorverband Arnsberg geehrt.

Balve/Hüsten - Chormitglieder standen traditionell am Sonntag nach Allerheiligen im Mittelpunkt der Zentralen Jubilarehrung des Kreischorverbandes Arnsberg - auch aus Balve waren einige dabei.

Die Vorsitzende des Kreischorverbandes Arnsberg, Nicole Kupitz, konnte im Hüstener Kulturzentrum zahlreiche Sänger aus den Städten Arnsberg, Sundern, Neuenrade und Balve begrüßen, heißt es in einer Pressemitteilung. Für langjähriges Singen sowie für Engagement im jeweiligen Vereinsvorstand wurden 81 Sängerinnen und Sänger geehrt. 

Für 25 Jahre Singen im Chor wurden vom Frauenchor Garbeck die Sängerinnen Christiane Nühse, Sigrid Bathe und Sigrid Gregori geehrt. Ebenfalls bekamen Dr. Karl-Heinz Heiner vom MGV Eintracht Mellen sowie Roland Geuyen vom MGV Amicitia Garbeck 1860 die silberne Ehrennadel für 25-jährige Singetätigkeit.

Ein halbes Jahrhundert mit dabei

Die aktiven Sänger des Balver Männerchores 1874, Ralf Schneider und Udo Köster, konnten ebenso für 40 Jahre Singen im Chor geehrt werden wie Reinhard Schmidt vom MGV Eintracht Mellen.

Ein halbes Jahrhundert singen bereits die Gründungsmitglieder vom Frauenchor Garbeck, Rita Kraus und Josefa Drenkelfuß. Auch Hubert Köster vom Männerchor Balve wurde für 50-jährige aktive Singetätigkeit ausgezeichnet. 

Sie bekamen die goldene Ehrennadel sowie den Ehrenausweis des Chorverbandes NRW. Der Sänger Ludger Schulte-Fabry wurde für 15-jähriges Engagement im Vorstand des MGV Amicitia Garbeck geehrt. 

Der Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Balve, Alexander Schulte, gratulierte den Jubilaren und habe ihnen für ihr Engagement gedankt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare