Christian Hahn ist neuer Balver Runkelkönig

+
Christian Hahn und Dana Morgenroth wurden vom frisch gekürten Königspaar der Balver Schützen Markus Niehoff und Angela Potrzeba eingerahmt.

Balve  - Das Schützenfest der St. Sebastian-Schützenbruderschaft in Balve ist erst vorbei, wenn am Dienstag die sogenannte „5. Kompanie“ das Runkelschützenfest absolviert hat.

Bundesrunkelkaiser Gerald Hesse hatte sich auch dieses Mal kräftig ins Zeug gelegt und von der Schießanlage, wo eine Kinderarmbrust bereit lag, über den Festzug bis hin zu den Ehrungen und dem „Königstanz diesmal anders herum“ alles organisiert.

„Lasst uns Runkeln“, gab „Gerrie“ das Kommando am „Kiebitzmarkt“. Mehr als 30 Jahre hat Edmund Gödde dort seine Scheune für das Runkelschützenfest zur Verfügung gestellt – dieses Jahr allerdings zum letzten Mal. Weil sein „Kiebitzmarkt“ einem neuen Lebensmittelversorger weichen muss, kam auch der Eigentümer bei der Begrüßung zu besonderen Ehren.

Die Regeln für das Balver Runkeln sind schnell erklärt: Dem Schützenvogel mit Schützenhut wird ein Blumentopf auf den Kopf befestigt. Vom Topfrand müssen kleine Runkeln mit einer Kinderarmbrust abgeschossen werden, um die entscheidende „Königsrunkel“ freizulegen. Und wer diese „erlegt“ ist neuer „Runkelkönig“. Schießen dürfen nur männliche Teilnehmer.

Neue Regenten zum ersten Mal "gerunkelt"

Balves „Runkelkönig“ 2015 ist der 20-jährige Christian Hahn, seine „Runkelkönigin“ die zwei Jahre ältere Dana Morgenroth. Beide haben zum ersten Mal „gerunkelt“. Dass der neue Regent ebenso aus Garbeck kommt wie der Kaiser der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Bernhard Knoop und Bundesschützenkönig Marc Schmoll-Stübbecke ist ein Zufall.

Bisher ist Hahn noch kein Schützenbruder, könnte sich aber eine Mitgliedschaft in naher Zukunft vorstellen, sagte er. Seine Königin Dana wurde von ihrem Freund zum Runkelfest eingeladen. Sichtlich überrascht war sie, als ihr vom Runkelkaiser die Auszeichnung als Mitregentin übertragen wurde. Vorjahreskönig Engelbert Prinz von Croy und seine Königin Claudia Heinemann gaben ihre Herrschaftsinsignien – Königskette und Schärpe – weiter. Der neue König sei, so Hesse, zugleich „lebenslanger Ehrenkönig“. Dazu gratulierte ihm auch der DRK-Ortsverband Balve.

Auszeichungen an verdiente Runkelschützen

Um die 70 Teilnehmer, darunter neben dem Schützen-Vorsitzenden von Croy auch Oberst Wilhelm Rademacher, Kaiser Knoop, König Markus Niehoff und sein Vorgänger Stefan Grote ließen sich das Runkeln nicht entgehen. 14 Musiker vom Musikverein Balve begleiten den Festzug von „Etna“ bis „Kiebitz“ und zurück.

Besonders geehrt wurde Oberst Rademacher für sein Lebenswerk. Als Ehrenmitglied der Runkelritterschaft wurde König Niehoff ausgezeichnet, den Bundespokal gab es für den Musikverein, Fotos und weitere Auszeichnungen an weitere verdiente Runkelschützen. Darunter befand sich auch Pfarrer Andreas Schulte, der Geschenke in den Farben seines Lieblings-Fußballclubs erhielt.

Mit Tanzmariechen „Geraldine“ fand der „Königstanz diesmal anders herum“ statt, ein Ereignis, bei dem Tischfeuerwerk besondere Akzente setzte. Nicht mit leeren Händen ging Hesse nach Hause, denn der Musikverein überreichte ihm als Anerkennung für seine Verdienste den „Heiligen Gral“. Für den Abschluss des letzten Schützenfesttages spielte die U-Musik-Eventband auf.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare