Unbekannte Flüssigkeit aus PET-Flasche verletzt 13-Jährigen leicht

+
39905376

Balve - Ein 13-jähriger Junge wurde durch eine unbekannte Substanz aus einer angebrochenen PET-Flasche leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch ein Polizist, der mit der Flasche in Berührung kam, kam zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus.

Am vergangenen Donnerstag, 18. Februar, musste eine Polizeistreife der Mendener Polizei gegen 8 Uhr nach Balve ausrücken. Mit einer PET-Flasche hatten mehrere Kinder Am Krumpaul Fußball gespielt. In dem Behältnis befand sich eine unbekannte Substanz. Die Flasche, die einen Riss hatte, traf einen 13-jährigen Balver am Kopf, wobei durch den Riss eine geringe Menge des flüssigen Inhaltes der Flasche auf die Haut des Jungen gelangte.

Laut der Mendener Polizei wurde der leicht verletzte Junge zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizisten stellten die Flasche samt Inhalt sicher und nahme sie mit zur Wache.

Polizist kam ebenfalls ins Krankenhaus

Am Mittwoch, gegen 10 Uhr, wollte ein Polizeibeamter die Flasche näher begutachten. Hierbei gelangte abermals die unbekannte Flüssigkeit aus der eingerissenen PET-Flasche, so dass der Polizist mit seinen Händen ebenfalls in Kontakt mit dem Inhalt der Plastikflasche kam. Der Beamte wurde, zur Vorsorgeuntersuchung, mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er wurde zu einem späteren Zeitpunkt unverletzt entlassen.

Die Feuerwehr wurde ebenfalls hinzugerufen und nahm die Flasche zur weiteren Untersuchung mit. Die Ermittlungen der Polizei zum Sachverhalt dauern zur Zeit noch an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare