Jugendzentrum und OGS organisieren aufregende Ferienspiele für Kinder

+
„Genau da“ muss der Schatz versteckt sein! Das Jugendzentrum hatte sich für die Ferienspiele etwas ganz Besonderes ausgedacht: eine Schatzsuche. Die führte die Kinder durch die gesamte Stadt und sie mussten neun Fragen beantworten, um den Schatz zu finden.

Balve - Keine Langeweile kommt bei den Ferienspielen auf. Am Mittwoch bot die OGS eine Zeitreise an, während das Balver Jugendzentrum eine Schatzsuche veranstaltete.

Die Mädchen und Jungen konnten den Beginn kaum erwarten: Während die einen zum Museum wanderten, zogen die anderen durch die ganze Stadt.

Die Suche nach dem Schatz führte anhand von neun Fragen zur Piuskapelle, zur Höhle, aber auch zur SGV-Hütte und in die Stadt. Spannend wurde es im Rathaus, wo die Mädchen und Jungen den Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, Michael Bathe, über seine Arbeit ausfragten und auch auf seinem Stuhl Platz nehmen durften. Als große Überraschung holte Bathe dann die große Schatzkiste aus dem Rathaus – und jedes Kind bekam eine Tüte voll mit Süßigkeiten. 

Erleichtert über jede Pause waren die Jugendlichen, die die vier Gruppen leiteten, denn die Kinder legten ein ziemlich schnelles Tempo vor. Es galt, immer wieder zu bremsen und auf die Antworten der neun Fragen hinzuweisen, die zum Ziel führten. Dies war natürlich das Jugendzentrum. Dort fanden die Kinder dann den wahren Schatz: eine Kiste voller Süßigkeiten. 

Die OGS-Kinder gingen auf Zeitreise im Wocklumer Museum und lernten eine Menge über Dinosaurier.

In Wocklum, am Museum, wartete Ulrike Knips auf die OGS-Kinder. Wer eine Museumsführung mit vielen Informationen zu jedem Ausstellungsstück von ihr erwartete, wurde allerdings eines Besseren belehrt. Die Museumsleiterin hatte nämlich alles für eine Zeitreise vorbereitet. In Fliegerkappe und -brille gekleidet „reisten“ die Kinder mit der Erwachsenen viele Millionen Jahre zurück in eine Zeit, in der nur Dinosaurier auf der Erde lebten. 

Richtig spannend wurde es für die Zeitreisenden, als sie vor einem Bild standen, das Balve im Dino-Zeitalter darstellte. Staunend betrachteten die Mädchen und Jungen die großen und kleinen Dinosaurier. So ganz nebenbei erfuhren sie, dass Fleischfresser spitzere Zähne haben als Pflanzenfresser – nicht vergessen haben sie, dass Steine durchaus nützliche Nahrungsergänzungsmittel sind, um Pflanzen besser zu verdauen. 

Wieder in 2016 angekommen, bestellten alle sofort Pizza, die zur Luisenhütte geliefert wurde. Und danach wurde der Spielplatz „Kleine Luise“ einem Belastungstest unterzogen. Zu Fuß ging es dann wieder zurück zur OGS, wo ein aufregender Ferientag endete.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare