Ehrungen

Volkringhausener Schützen begehen ihre Hubertusfeier

+
Für ihre langjährige Treue zur Schützenbruderschaft wurden zahlreiche Mitglieder geehrt.

Balve -  Zur Wahrung der Werte Glaube, Sitte und Heimat wird in der Volkringhausener St.-Hubertus-Schützenbruderschaft die Tradition der alljährlichen Hubertusfeier gepflegt. Immer um den Namenstag des Schutzpatrons herum finde eine kleine Feierstunde im Hubertusheim statt – nach der Messfeier in der St.-Michael-Kapelle. Zelebriert wurde die Hubertusfeier auch jetzt wieder – und zwar vom Präses Vikar Wilhelm Grothe.

Gemütlich beisammen saßen die Schützen mit dem Vorstand um Brudermeister Stephan Neuhaus, Ehrenbrudermeister Bernhard Neuhaus, den Ehrenvorstandsmitgliedern und Königspaar Engelbert und Birgit Krutmann sowie den Jungschützen mit ihrem Vorsitzenden Torben Reuß und König Maximilian Schwabbauer beisammen. Dabei ließen sie sich Grünkohl, Mettwurst und Kartoffeln schmecken.

„Was wäre eine Bruderschaft ohne die, die ihr jahrelang die Treue halten?“, leitete Neuhaus die Jubilarehrung ein. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Franz Arens, Theo Frohne, Achim Minkel, Hubert Schulte, Ulrich Englert und Johannes Erhard, für 25 Jahre Karl-Josef Knoop und Dieter Kinski geehrt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare