Engelbert Krutmann ist neuer König in Volkringhausen

+
Vor 35 Jahren war schon sein Vater Rudolf König der St. Hubertus-Schützenbruderschaft. Am gestrigen Montag landete Engelbert Krutmann den glücklichen Schuss und wird nun ein Jahr mit seiner Frau Birgit in Volkringhausen regieren.

Volkringhausen - Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Volkringhausen in Balve hat einen neuen Regenten: Beim Vogelschießen landete Engelbert Krutmann den glücklichen Treffer und kann sich über die Königswürde freuen.

Keinen Zweifel an ihren Absichten, den Titel „Schützenkönig 2015“ mit in ihre Familie zu nehmen, ließen am Montag die Krutmänner. Engelbert, Fähnrich der Volkringhausener St. Hubertus-Schützen, und sein Sohn Mario, Jungschütze, setzten dem sehr gerupften Vogel zu, bis dieser nach dem 146. Schuss vom Vater mitsamt dem noch verbleibenden rechten Flügel fiel. „Er hat mir nichts gesagt“, stellte Brudermeister Stephan Neuhaus bei der Proklamation fest. „Dabei hätte bei einem Blick auf unsere Ahnentafel der Schützenbruderschaft das klar sein sollen. Vor 35 Jahren regierte sein Vater Rudolf mit seiner Adelheid.“

Treffer um Treffer verpasste das Krutmann-Duo Engelbert und Mario dem Vogel. Geholfen haben dem späteren König im weiteren Verlauf Benno Cordes, Andreas Neuhaus und Peter Schäfer. Und nach 50 Minuten stand fest: Volkringhausen hat einen neuen Schützenkönig. Mit Engelbert Krutmann regiert seine Frau Birgit. Erste Gratulanten waren ihre Söhne Mario und Timo, engagierte Jungschützen.

Regenschirme als Grundausrüstung

Gut besucht war das Schießen am Montagmorgen, wobei doch spürbar war, dass die Stimmung insgesamt verhaltener als in den Vorjahren war. Der Regen oder aber der Jahrestag des Unfalls im selbst gebauten Pool könnten nach Meinung einiger Besucher die Gründe dafür gewesen sein. Aber in der Halle, als die Regenschirme in die Ecken gestellt worden waren, kam nach der Proklamation durch Brudermeister Stephan Neuhaus und Oberst Detlev Reuß doch noch Schützenfeststimmung auf. Daran beteiligten sich die Neu-Regenten Engelbert und Birgit Krutmann sowie das scheidende Königspaar Daniel und Mareike Eichhoff – ihnen wurde für ihre „Herrschaft“ mit den Königsabzeichen der Volkringhausener Schützenbruderschaft gedankt.

Während an der Theke in der Festhalle gefeiert wurde, fand vor dem Haus der Krutmann am „Staute“ das Schmücken als des Königshauses sowie die Bevorratung für die Versorgung des Hofstaates und der Festzugteilnehmer am Montagnachmittag statt. Hier zeigten sich die neuen Regenten erstmals ihrem Schützenvolk.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare