Heimwacht Balve sucht Weg aus der Krise: Vorsitzende legen Ämter nieder

+
Werner Ahrens scheidet als 1. Vorsitzender der Heimwacht künftig aus. Vor Kurzem veröffentlichte er ein Buch, in dem er Kunstwerke erforschte.

Balve - „Auf die Heimwacht Balve kommen Schwierigkeiten zu,“ unterstreicht der Zweite Vorsitzende Dr. Ludger Schulte, und erläutert: „Der 1. und der 2. Vorsitzende werden ihre Ämter aus gesundheitlichen Gründen am 29. November niederlegen.“

An diesem Dienstag trifft sich der Verein in der Pension Watermann um 19 Uhr zur Jahreshauptversammlung. Mindestens diese Posten müssten neu besetzt werden – entweder aus den Reihen der Mitglieder oder von interessierten Nichtmitgliedern, die dann im beschleunigten Verfahren Mitglieder werden müssten. 

Mögliche Bewerber seien bereits abgesprungen. „Ich möchte alle Mitglieder und Interessierte nochmals bitten, noch einmal zu überlegen, ob sich nicht doch jemand bereit erklärt, die langjährige Tradition des Vereins fortzuführen. Mit bereitwilliger Unterstützung des eventuell zu ergänzenden Vorstandes,“ schreibt Schulte.

Die Auflösung des Vereins wäre aus seiner Sicht ein Desaster: „Die Mitglieder fühlten sich immer dem Motto des Gründers Theodor Pröpper ,Heimat unserer Väter, Zukunft unserer Kinder‘ verpflichtet. Dieses ehrenwerte Anliegen hat der Verein gepflegt, hervorragend gesteuert von dem 1. Vorsitzenden Werner Ahrens, der nun nach 26 Jahren sein Amt krankheitsbedingt abgibt,“ erklärt der bisherige stellvertretende Vorsitzende.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare