Gute Beteiligung an den Leseclubs der Öffentlichen Bücherei

+
Die 13-jährige Marie Linnsmann ist eine wahre Leseratte. Kaum hat sie ein Buch ausgelesen, sucht sie sich in der Öffentlichen Bücherei Balve wieder neuen Lesestoff aus.

Balve - 54 Kinder haben sich bisher für den Junior-Leseclub, 45 Jugendliche für den Sommer-Leseclub angemeldet. Voriges Jahr waren zwei Grundschüler mehr und vier Jugendliche weniger an der Aktion beteiligt.

„Aber noch sind weitere Anmeldungen möglich“, möchte Büchereileiterin Steffi Friske alle Spätentschlossenen noch einladen, bei der Sommeraktion mitzumachen. „Eine Urkunde bekommt aber nur, wer mindestens drei Bücher gelesen hat.“ Und dafür müssen die Mädchen und Jungen Fragen beantworten. 

Marianne Schorner ist eine von zehn Helfern, die sich nachmittags ab 15 Uhr Zeit nehmen, die gelesenen Bücher abzufragen. Inzwischen ist sie, die dies zum zweiten Mal macht, eine richtige Buchexpertin geworden: „Es gibt so viele unterschiedliche Autoren und Geschichten“, schwärmt sie. Und die Kinder haben sie alle gelesen, kann sie bestätigen. 

Simon Pytlik hat bereits 51 Bücher in seinem Logbuch abgestempelt. „Am liebsten lese ich die Baumhaus-Bücher und Harry Potter“, verrät der Zehnjährige seinen Lesegeschmack. Seine achtjährige Schwester Hanna mag dagegen lieber Arielle. Von den Abenteuern der kleinen Meerjungfrau kann sie nicht genug kriegen. Sie hat jetzt vier Stempel in ihrem Buch. 

Die Abenteuer der „Drei !!!“ stehen ganz hoch im Kurs der 13-jährigen Marie Linnsmann. „Bücher machen einfach Spaß“, meint die Leseratte und schaut sich sogleich nach neuer Literatur um. Dies kann ihr zehnjähriger Bruder Tim nur schwer nachvollziehen: „Fußball ist mein Leben“, sagt er. 

Dass er an diesem verregneten Dienstag mit in die Bücherei gekommen ist, war nur seinem Freund Simon zu verdanken. Und wenn Tim liest, dann am liebsten Comics: „Donald Duck und Lucky Luke“ seien seine Favoriten. Die in der Bücherei stehenden Bücher findet er zwar teilweise interessant, doch so weit, dass er sich beim Leseclub anmeldet, geht sein Interesse doch noch nicht. 

Bücherei-Leiterin Friske, die noch Roswitha Schubert an ihrer Seite weiß, ist gespannt auf das Abschlussfest am Mittwoch, 31. August, ab 15 Uhr. „Vorher aber nicht vergessen, die Logbücher abzugeben“, erinnert sie. Bis spätestens Freitag, 26. August, müssen diese in der Bücherei wieder vorliegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare