Literaturprojekt in der Beckumer Grundschule

+
Die Zweitklässler schreiben eine Geschichte über einen Riesen und ein Märchen über eine Maus während der Projektwoche.

Beckum - Joel kann den „Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ auswendig und Luis weiß, dass auch der Mais zum Herbst gehört – die Viertklässler der Beckumer Grundschule sind gut mit der Materie „Literatur“ in dieser Projektwoche vertraut.

Dementsprechend stolz ist Claudia Richter auf ihre Schüler, die Herbstgedichte und auch Elfchen selbst verfassen können.

In der ganzen Schule stecken die Mädchen und Jungen ihre Nasen noch tiefer in die Bücher als sonst: Die Erstklässler haben „Elmar, den Elefanten“ lieb gewonnen und wissen eine ganze Menge über ihn zu erzählen. In der 2. Klasse wird zurzeit noch eine Geschichte über einen Riesen und ein Märchen über eine Maus geschrieben. Spannend wird der Zeitpunkt, in der sich Groß und Klein dann begegnen. Und die Drittklässler vertiefen sich in die Weltmeere, um mehr über Wale zu wissen.

Allgemein- und Fachwissen der Schüler fördern

Luis gehört zu den Viertklässlern, die sich mit dem Herbst und passenden Gedichten befassen.

Schulleiterin Petra Köhler möchte, dass durch dieses Literaturprojekt natürlich das Allgemein- und Fachwissen der Mädchen und Jungen gefördert, aber auch die Liebe zum Lesen geweckt wird. „Es macht ihnen Spaß“, hat sie schon herausgefunden.

Seit Montag sind alle Klassen mit ihren verschiedenen Aufgaben beschäftigt und haben ihre Ziele auch fast schon erreicht. Zeit haben sie noch bis zum Freitag, präsentiert werden alle Ergebnisse beim Tag der offenen Tür am kommenden Samstag von 9.30 bis 12 Uhr.

Bis dahin haben die Erstklässler weitere Abenteuer mit Elefant Elmar erlebt, über die sie im Unterricht, an dem ihre Familien ebenfalls teilnehmen können, berichten. Es gibt außerdem noch etwas zu schreiben über den Riesen und die Maus, aber auch die Wale aus den Weltmeeren geben weitere Geheimnisse preis. Und die „Großen“ in ihrem letzten Schuljahr verschönern ihre Arbeitshefte zum Thema Herbst weiter und geben ihren selbstgeschriebenen Gedichten noch den letzten Schliff.

Tag der offenen Tür am Samstag

All das steht im Mittelpunkt am „sechsten Schultag“ in dieser Woche – dem Tag der offenen Tür –, zu der auch die ehemaligen Schüler wieder eingeladen sind. Nach der Begrüßung gibt es Musik von den Bläserklassen. Die Türen für den Unterricht in den vier Klassen sind geöffnet, so dass auch die Kindergartenkinder, die im nächsten Jahr Schulkinder werden, den ersten Blick in die Klassenzimmer werfen können.

Viele Informationen über die Grundschule, deren Leitbild „Beim Wachsen schützen, fördern, stützen“ lautet, gibt es den ganzen Tag über. In der Cafeteria ist ebenfalls einiges vorbereitet: Getränke, Waffeln und belegte Brötchen stehen an dem Samstag für die Schulkinder und alle Besucher bereit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare