Großes Jugendkonzert des Musikvereins Balve

+
Die Jung-Instrumentalisten vom Musikverein Balve freuen sich auf den Auftritt – für viele ist es der erste überhaupt.

Balve - Zum Jugendkonzert lädt der Musikverein Balve für Samstag, 3. Oktober, ein. Erstmals seit fünf Jahren finde diese Veranstaltung wieder statt, teilen die Organisatoren mit. Das Konzert starte an diesem Feiertag um 16 Uhr und finde in den Räumen des Autohauses Levermann statt.

Auftreten würden neben der Bläserklasse und dem Vororchester auch das Jugendorchester. Rund 60 Instrumentalisten im Alter von neun bis 24 Jahren, verteilt auf die drei Orchester, teilen sich so die Bühne.

Die Bläserklasse beginnt das Konzert. Für die jetzige Besetzung ist es der erste öffentliche Auftritt. Vorbereitet haben sie dafür die Stücke „Old Mc Donald had a Farm“, „A London Bridge“ und „Ode an die Freude“.

Als zweites spielt das Vororchester. Auch für sie ist es eine Premiere, bei der sie die Filmmusiken „Back to the Future“, „Jurassic Park“ und „Apollo 13“ darbieten.

Zum Abschluss tritt das Jugendorchester auf. Dieses ist auch für die Konzertorganisation sowie die Deko im Autohaus zuständig. Mit einem intensiven Probenwochenende haben sie sich vorbereitet.

Musikalisch bringen sie sich ein mit den Stücken „Supertramp“, „Poptune Variation“, „Pilatus: Mountain of Dragons“, dem Marsch „Ancore Awaigh“ und „Selection from Starlight Express“.

Ab 14.30 Uhr gibt es zuvor neben Kaffee und Kaltgetränken selbstgemachten Kuchen der Orchestermitglieder, schreiben die Veranstalter in der Vorankündigung.

Nach dem Konzert steht eine große Spendentuba für die Jugendarbeit des Musikvereins bereit. Da der Eintritt frei ist, freuen sich die jungen Musiker über viele spendable Besucher.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare