Garbecker Weihnachtsmarkt mit neuer Nikolausmütze

Welche Nikolausmützenmodelle sind wohl in diesem Jahr im Trend? Diese Frage wird am Sonntag in Garbeck beantwortet.

Garbeck - Der Garbecker Weihnachtsmarkt öffnet am Sonntag, 13. Dezember, zum 18. Mal für alle großen und kleinen Besucher. Wie in jedem Jahr am dritten Sonntag im Advent soll der Vikar-Freiburg-Platz ab 12 Uhr in festlichem Glanz erstrahlen. „Mehrere Garbecker Vereine und Institutionen haben wieder viel Zeit und Mühen investiert, damit sich die Gäste aus nah und fern auf diesem kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt wohlfühlen“, heißt es in der Ankündigung.

So stecken die Kinder des Familienzentrums Heilige Drei Könige Garbeck und deren Eltern schon lange in der Vorbereitung, um an ihrem Stand ein abwechslungsreiches Angebot vorhalten zu können: Kleine Bastelarbeiten, Spannung beim Fädenziehen und Genuss durch den Verzehr von Crepes, Süßigkeiten, Apfel- und Kinderpunsch gehören dazu.

Die Interessengemeinschaft Garbeck will wieder eine kräftige Erbsensuppe anbieten und die Damen des Frauenchors backen die heiß begehrten Reibeplätzchen. Damit die Gäste gut über die Kaffeezeit kommen, stehen die jungen Damen des Chors Cantata bereit, um frische Waffeln zu backen und warmen Kakao und Kaffee auszuschenken.

Natürlich darf auf einem Weihnachtsmarkt der Glühwein nicht fehlen. Dieser wird von den Aktiven des TV Sauerlandia Garbeck ausgeschenkt, die an einem zweiten Stand Bratwurst und Pommes im Angebot haben.

Für die jüngeren Gäste reist die Zauberfee Parella an, die ab 15 Uhr im ehemaligen Blumenstübchen kleine Zaubertricks vorführen und für alle Kinder, die den Markt besuchen, lustige Figuren aus Luftballons modellieren möchte. Wie schon in den vergangenen Jahren werde im Vereinshaus abermals eine Schmink-Ecke eingerichtet, in der sich die Kinder ganz nach Wunsch bemalen lassen können.

Mit dem Auftritt des Jugendorchesters des Musikvereins Amicitia Garbeck in der Mittagszeit soll die weihnachtliche Atmosphäre auf dem Vikar-Freiburg-Platz abgerundet werden.

Die Veranstalter hoffen auf zahlreiche Besucher, damit der Platz wieder in ein leuchtendes Rot verwandelt wird, wenn Groß und Klein das neue Nikolausmützenmodell auf ihrem Kopf tragen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare