Fuhrpark der Malteser erweitert sich um einen Ford Transit Custom

+
Mark Stadelhofer, stellvertretender Zugführer, nimmt den neuen Transporter am Samstag mit entgegen. Der Neun-Sitzer unterstützt das Team künftig als vielfach einsetzbares Fahrzeug.

Balve - Der neue Ford Transit Custom des MHD-Balve wird am Samstag, 15. Oktober, nach der Messfeier in der Balver Pfarrkirche mit dem Segen von Stadtseelsorger Pastor Jürgen Bischoff offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Eingesetzt wird der Neun-Sitzer als Multifunktionsfahrzeug für die Ausbildung und auch Jugendarbeit. Hierfür wird der zehn Jahre alte VW T4 ausgemustert.

Neben dem Ford gehören ein BMW-Motorrad und zwei Autos für den Menüservice, ein VW Caddy und ein Ford Connect, zum Fuhrpark der Malteser. Besonders die Einnahmen aus diesen Essenslieferungen tragen zum großen Teil zur Finanzierung der Malteser bei.

Seitdem Bund und Land den Katastrophenschutz neu aufgestellt hätten, müssten viele Kosten von den Ortsverbänden selbst übernommen werden, erzählte Kristina Stadelhofer, Zugführerin, unserer Zeitung über die Aufgaben, die neben Katastrophenschutz, Rettungsdienst und auch Ausbildung zur Arbeit des Führungsteams gehören.

Muss ohne Zuschüsse gerechnet werden

Mit Zuschüssen für Ausbildungsräume und Helfer-Ausbildung kann nicht mehr gerechnet werden. Alles muss vom OV-Balve selbst getragen werden. Sie rechnet vor: „Die Ausbildung zum Rettungshelfer kostet um die 500 Euro und zum Rettungssanitäter 800 Euro. Und dazu kommen noch die regelmäßigen Fortbildungen: 500 Euro für 30 Unterrichtseinheiten.“

Die qualifizierten Helfer in den eigenen Reihen seien wesentlich für den Fortbestand der in vielen Bereichen, dazu auch Besuchs- und Begleitdienst, tätigen Malteser. Kristina Stadelhofer fasst zusammen, wie die Einnahmen dafür zusammen kommen: „Sanitätsdienste, Menü-Service, Spenden und die Einnahmen unserer Mitglieder.“

16 Euro zahlt jeder – vom Kind bis zum Erwachsenen – pro Jahr. Jeder Cent ist dringend nötig, denn auch die persönliche Ausrüstung eines jeden Helfers im Wert von 550 Euro muss der OV selbst finanzieren.

Da kam das Stadtfest zur rechten Zeit: Die Malteser haben dort an ihrem Stand nicht nur Werbung in eigener Sache gemacht, sondern auch Lose verkauft. 40 Cent von jedem verkauften Los floss in die eigene Kasse. „Wir haben sehr gut verkauft“, sagte die Zugführerin dazu nur.

Versammlung am Samstag

Alle Zahlen gibt es auf der Jahreshauptversammlung, die am Samstag ab 19.30 Uhr im Mellener Pfarrheim stattfindet. Neben Berichten aus den Bereichen stehen diesmal Ehrungen vom Stadtbeauftragten Markus Ickler auf der Tagesordnung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare