Folk-Festival begeistert 3.400 Fans

+
Die Fiddle – eine traditionelle Form der Geige – gehört zur irischen Folksmusik wie kaum ein zweites Instrument. Sie treibt die Reels und Jigs genannten schnellen Lieder häufig an.

Balve - „Die Bands kamen sehr gut an“, war die Vorsitzende der Festspiele Balver Höhle Uta Baumeister mit dem 15. Irish Folk-Festival sehr zufrieden. „Herausragend war dabei der Auftritt des Festspielchors – das war etwas ganz Besonderes“, fand sie.

Zwei Mal 30 Minuten waren für die 40 Sänger mit Chorleiter Heinz-Dieter Baumeister im Programmablauf am Samstag reserviert; jede Minute davon hat der Chor genutzt. Neun irische Lieder waren im Repertoire. Zum Auftritt kamen bei dem Chorauftritt auch 13 Solisten und Folk-Legende Seán Reeves. „Das war für unseren noch jungen Chor ein Erlebnis“, sagte Baumeister sichtlich zufrieden. Und auch dem Publikum jedenfalls hatte diese Premiere gefallen: Viel Beifall gab es nach jedem Lied und sogar die Rufe nach Zugabe.

Die Sänger selbst waren auch begeistert: „Wir würden jederzeit beim Irish Folk noch einmal auftreten“, sagten sie. „Nein, das ist bei uns nicht vorgesehen“, bremste Chorleiter Baumeister aber. „Der Zeitplan ist so eng getaktet, dass dafür keine Möglichkeit besteht.“

Lichtshow unterstützt einzigartige Atmosphäre

Ähnlich sah es beim Programm des Folk-Festivals am Wochenende aus: So wenig Leerlauf wie möglich zwischen den Auftritten war vom veranstaltenden Festspielverein vorgesehen. Und dies kam den Besuchern sehr gelegen. Sie nutzten die Pausen zur Stärkung bei Fish and Chips, oder aber probierten aus, ob Kilts, Mützen oder Taschen ihnen stehen würden. Auch Schmuck und Trinkhörner wurden zum Kauf angeboten.

Mit all diesen Utensilien waren manche Gäste schon bestens ausgestattet; viele sind seit mehreren Jahren in Balve zu Besuch und genießen die Atmosphäre. Dazu gehört auch ein typisch irisches Guinness oder Kilkenny. Maximilian Pfeil aus Beckum weiß als Mitglied der Thekenmannschaft um die Besonderheiten beim Zapfen: „Ein Guinness braucht nach dem Anzapfen des ersten Drittels eine kurze Ruhezeit. Wichtig ist auf der Schaumkrone dann das vierblättrige Kleeblatt.“ Das Kilkenny dagegen kommt ohne Ruhe direkt aus dem Hahn ins Glas.

Auftakt des Irish-Folk-Festivals in der Balver Höhle

Aus Kilkenny kam die gleichnamige Band, deren Auftritt am Samstag der Höhepunkt des Festivals war. Dicht gedrängt standen die Besucher, um den Musikern zu lauschen und die Lichtshow zu genießen. Seán Reeves übernahm die letzte Anmoderation der insgesamt zwölf Ensembles an den drei Tagen. Bei der abschließenden Session mit den noch anwesenden Bands ging die Post noch einmal richtig ab.

Mehr als 3400 Besucher nahmen an der 15. Auflage des Irish-Folk-and-Celtic-Festival teil.

Lesen Sie auch: 

Auftakt des Irish-Folk-Festivals in der Balver Höhle

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare