Förderverein überreicht Notfallrucksack an Eisborner

Udo Loyer vom Fördervereins übergibt den Notfallrucksack.

Eisborn - An die Löschgruppe Eisborn übergab jetzt der Vorsitzende des Fördervereins, Udo Loyen, einen Notfallrucksack. Die Gruppenführer Michael Danne und Andreas Winkler nahmen den Erste-Hilfe-Rucksack stellvertretend für die Löschgruppe in Empfang.

Der Rucksack sei Dank der Füllung für den schnellen Einsatz von geschultem Personal konzipiert und auf die Anforderungen von Notfalleinsätzen zugeschnitten, erklärt die Feuerwehr. Wegen der umfangreichen Ausstattung mit allen wichtigen Materialien, in Verbindung mit ausgebildeten Ersthelfern, sei eine qualifizierte Erstversorgung möglich. Zusammen mit dem bereits seit einigen Jahren im Feuerwehrgerätehaus Eisborn installierten Defibrillator (AED) stehe somit eine weitgehend komplette Notfallausrüstung für die Eisborner und Balver Bevölkerung zur Verfügung, heißt es seitens der Wehr weiter.

Die Mitglieder der Löschgruppe hoffen zwar, dass diese Ausrüstung nach Möglichkeit nicht benutzt werden muss, freuen sich aber darüber, im Ernstfall darauf zugreifen zu können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare