30 Jahre in Leitungsfunktionen

+
Der aktuelle Vorstand der KFD Eisborn. Rita Sprenger (3. v. l.) bleibt als Kassenwartin im Dekanats-Vorstand aktiv.

Eisborn - Nach 30 Jahren in Leitungsfunktionen der Katholischen Frauengemeinschaft Eisborn stellte sich Rita Sprenger nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Wahl.

Für ihren Einsatz – sie war zwölf Jahre Vorsitzende, zehn Jahre Bildungsbeauftragte und zuletzt acht Jahre im Leitungs-Team – dankten ihr die Frauen im Rahmen der Mitgliederversammlung am Samstag. Die Laudatio hielt Ursula Schulte: „Das Ehrenamt war für Dich sowohl Notwendigkeit, als auch eine Herzensangelegenheit.“ 

In ihrer aktiven Zeit habe Rita Sprenger wesentlich zum Erfolg der KFD beigetragen, wobei sie das Programm immer wieder erweitert und an die Erfordernisse der Zeit angeglichen habe. So wurde auf ihre Initiative hin das Jahresprogramm mit monatlichen Aktionen entwickelt, und bei den alljährlichen Kräuterwanderungen der Kindergarten einbezogen. Damit sollten sich die Mütter von der Katholischen Frauengemeinschaft angesprochen fühlen, ein von Rita Sprenger anvisiertes Ziel, dass sie auch erreicht habe.

 Als Kassenwartin im Dekanatsvorstand bleibt sie auch weiterhin ein Bindeglied zwischen Eisborn und der Region. „Die Arbeit hat mir viel Freude bereitet und mich geprägt“, gab Sprenger das Lob an die Gemeinschaft zurück. „Es ist mir aber auch viel gegeben worden.“ 

Und die Gemeinschaft wächst weiter, wie ihre Nachfolgerin im Leitungsteam, Marie-Theres Schulte, bekannt gab: „99 Mitglieder bei 553 Einwohnern – das kann sich sehen lassen.“ Hiermit hat die Mitgliederzahl der seit 92 Jahren bestehenden KFD Eisborn den Höchststand erreicht. 

Neu aufgenommen wurden fünf Frauen: Steffi Timmermann, Eva Timmermann, Myrjam Brinkschulte, Silke Rötz und Anke Nolte. 

Mit Marie-Theres Schulte haben Steffi Timmermann, Julia Michael und Barbara Schnieder leitende Funktionen. Anne Sauer ist zuständig für die Geistliche Begleitung. 

Im kommenden Jahr steht wieder ein Programm an, zu dem die Krippentour, das Patronatsfest, der ökumenische Weltgebetstag der Frauen, das Kreuzweggebet, die Wallfahrt, das Kettenbasteln, die Kräuterwanderung und als größte Veranstaltung die Karnevalsfeier gehören. Die Frauen laden dazu für den 12. Februar ab 14.30 Uhr unter dem Motto: „Mit uns kriegste Spass inne Backe“ in die Schützenhalle ein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare