97 Erstklässler in Balve

+
Mit dem Orchester begrüßten die Schüler der Grundschule Beckum die neuen Erstklässler.

Balve - „Wir haben am Mittwoch gemerkt: Hier fehlt etwas. Und jetzt, einen Tag später, sind wir endlich wieder komplett“, freute sich Lehrerin Claudia Richter über die 17 Erstklässler an der Grundschule in Beckum.

Ihr großer Tag war der Donnerstag, wo sie mit Schultüte, Eltern und Großeltern zum ersten Mal ihre Schule besuchten. Aufgeregt waren sie dabei alle. Besonders als sie mit ihren Klassenlehrern alleine bleiben und ihre Familie draußen warten mussten. Insgesamt erging es 97 Mädchen und Jungen so, die in Beckum, Balve und Garbeck eingeschult wurden.

In Beckum fand der Auftakt statt. Dass Claudia Richter anstelle von Schulleiterin Petra Köhler die Begrüßung vornahm, lag an Köhlers Erkrankung. „Sie hat sich den Arm gebrochen“, erzählte Claudia Richter. „Aber ich soll Euch ganz viele liebe Grüße von ihr ausrichten.“ Die ganze Beckumer Schule hieß die Neuen mit viel Musik und Gesang willkommen.

Schultüten für die Lehrer

Die Maxi-Kinder vom St. Blasius-Kindergarten standen für die 53 Erstklässler der Grundschule Balve Spalier, als diese aus dem ökumenischen Gottesdienst in der St. Blasius-Kirche kamen.

In Empfang genommen wurden die Erstklässler von den Schülern der vierten Klasse. Diese sind jetzt ihre Paten und ihre Helfer im Schulalltag. Klassenlehrer ist Dirk Feldmann, der ebenfalls eine Schultüte erhielt. Drinnen waren Pflaster, Seifenblasen, Kerzen, Taschentücher, Schokolade, Textmarker, Faden, Draht, Ohrstöpsel, Creme, Batterien und ein Rezept – ein wertvoller Inhalt für die Arbeit mit diesem Jahrgang.

Spalier standen die Maxi-Kinder vom St. Blasius-Kindergarten für die 53 neuen Balver Grundschüler, als diese aus dem ökumenischen Gottesdienst in der St. Blasius-Kirche kamen. Die Messe stand unter dem Motto „Gott geht mit – auch in die Schule“. Schulleiterin Birgit Heckmann führte auf dem Schulhof durch das kurzweilige Programm, das von den Mitschülern vorbereitet worden war. Sie unterhielten die Neuen mit Gesang und einer Modenschau.

Und dann wurde es ernst, als die beiden Klassenlehrerinnen nach vorne kamen. Dorothea Levermann für die Zebra-Klasse und Anna Weidler für die Rabe-Rudi-Klasse riefen ihre Schüler zu sich. In die Klasse nahmen die Lehrerinnen auch ihre eigenen Schultüten mit. Darin befanden sich ein Lineal, Süßigkeiten, Kleber und Radiergummi. Die beste Ausstattung für den Start ins Schulleben.

OGS stellt sich vor

Andrè Flöper und Cindy Korte standen von der Stadt als Ansprechpartner in Sachen „OGS“ (Offene Ganztagsschule) zur Verfügung. Von 11.30 bis 16 Uhr wird die Ganztagsbetreuung in der Balver Grundschule angeboten. Die Kosten dafür sind abhängig von der Höhe des Einkommens der Eltern. Träger soll ab dem 1. Oktober die Stadt werden. Zuvor aber wird der Ausschuss Schule, Kultur, Soziales und Sport in seiner Sitzung darüber beraten. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit haben die Mitglieder des Rates der Stadt Balve.

In der Garbecker Grundschule, wo die letzten Einschulungen vorgenommen wurden, warteten 27 Mädchen und Jungen gespannt auf den Beginn ihrer Schulzeit. „Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, dass ich auch mal so klein war“, staunten die Viertklässler, die sich als Paten für die Neuzugänge zur Verfügung stellten. Den Schülern der ersten Klasse wurde ein toller Empfang in der festlich geschmückten Aula bereitet. Nur für sie hatten die anderen Grundschüler Lieder und einen Sketch geprobt.

Erster Unterricht für Erstklässler

Die Klassenlehrerinnen Silke Bathe und Gabriele Maldei haben sich auf die Leitung dieser großen Klasse vorbereitet, und sehen der Herausforderung erwartungsvoll entgegen, den Lernstoff für alle unter einen Hut zu kriegen. An allen drei Grundschulen kamen die Eltern miteinander ins Gespräch, während sie auf ihre Kinder warteten. Die hatten ihren ersten Schulunterricht in den Klassen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare