Dritte-Welt-Gruppe feiert 30-Jähriges

Die Dritte-Welt-Gruppe besteht seit nunmehr drei Jahrzehnten. Am 24. Oktober wird gefeiert. - Foto: Kolossa

Balve - Das Potenzial, was vor 30 Jahren im Rahmen eines Projektes an der Hauptschule zum Thema Dritte Welt geweckt wurde, wirkt bis heute nach. Zu verdanken ist dieser Erfolg dem damaligen Lehrer Franz Kemper, der mit dem Klassenpflegschaftsvorsitzenden Heinz Rapp dieses Projekt organisierte.

Rapp wird so auch die 30-Jahr-Feier am Samstag, 24. Oktober, ab 19 Uhr moderieren. Gefeiert wird in der Aula des Schulzentrums. In der Pension Waltermann, die als erster Beherbungsbetrieb in Balve den Gästen fair gehandelte Waren anbietet, wurde am Montag das Programm vorgestellt.

Neben Grußworten steht ein Vortrag von Brigitte Färber an. Die gebürtige Balverin wird über mobile Krippen für Kleinkinder von indischen Bauarbeiterfamilien in Mumbai berichten. Zuletzt war sie im April vor Ort. „Unser Ziel ist es, dieses Projekt jährlich mit 1500 Euro zu unterstützen“, betonte Rüdiger Schwarz, engagierter Mitarbeiter der Dritte-Welt-Gruppe. Durch den Verkauf von fair gehandelter Produkte – mittlerweile sind mehr als 50 im Sortiment – kommt das Geld zusammen.

Im weiteren Verlauf des Feier-Tages steht der Auftritt der STS Musicbreakers, einer tamilischen Gesangs- und Tanzformation aus Balve und Sundern. Bei ihrer Premiere in der Hönnestadt werden sie auch über das Leben in Sri Lanka informieren.

Der Eintritt ist frei, die Kosten sollen durch Einnahmen aus einem Spendenkorb gedeckt werden. Unterstützung erfährt diese Institution durch fünf Studentinnen aus Langenholthausen. Eine von ihnen – Rebecca Schröer – nimmt an einem Schulprojekt in Südafrika teil.

Am Freitag, 25. September, wird im Rahmen der Fairen Woche vom 11. bis 25. September ein Coffee-Fair-Day im Citycafé Grote und dem Kaiserlichen Postamt (Bäckerei Tillmann) durchgeführt. Neben fairem Kaffee wird jeweils ein weiteres aus fair gehandelten Produkten hergestellten Backware angeboten – bei Grote ein Kuchen, bei Tillmann ein Brötchen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare