Dominik Neitzert regiert in Langenholthausen

+
Dominik Neitzert, Fahnenoffizier der Schützenbruderschaft Langenholthausen und einer der Vogelerbauer, hat den Aar erlegt. Er regiert das Schützenvolk gemeinsam mit seiner Frau Stefanie Neitzert.

Langenholthausen - Dominik Neitzert regiert die Schützen in Langenholthausen. Am Montagvormittag sicherte er sich mit dem 125. Schuss die Königswürde.

Anfangs traten fünf potentielle Königsanwärter unter die Vogelstange, um auf den Aar zu schießen. Bereits mit dem zehnten Schuss sicherte sich Mario Droste die Krone und mit dem 55. holte er sich dann auch noch das Zepter. Mit dem 34. Schuss auf den Vogel fiel der linke Flügel, der an Christoph Latzer ging. Es dauerte dann einen Moment bevor sich Markus Findeisen mit Patrone 66 und 69 erst den Apfel und dann letztendlich den rechten Flügel sicherte.

Nachdem nur noch der Rumpf in luftiger Höhe hing, wurde schnell klar, dass keiner der Mitstreiter ernsthaft vor gehabt hatte, bis zum Ende auf den Königsadler anzulegen. Die kleine Gruppe hatte sich aufgelöst und eine Zeit lange tat sich nichts mehr unter der Vogelstange. Ein Raunen ging durchs Publikum, leise schlugen einige Zuschauer Kandidaten vor, die sich ihrer Meinung nach doch am Wettstreit um die Königswürde beteiligen könnten.

Dominik Neitzert – Fanhnenoffizier der Schützenbruderschaft Langenholthausen und einer der Vogelbauer – trat dann nach einer ganzen Weile wieder unter die Vogelstange. Da er keine Mitstreiter mehr hatte, schoss er quasi gegen die Zeit. Die Minuten zogen sich bis zum 124. Schuss, der den größten Teil des Adlerrumpfes zu Boden beförderte. Der 125. brachte dann die Erlösung mit sich. Endlich war das offiziell, was die Mitglieder der Bruderschaft schon 30 Minuten zuvor wussten: Dominik Neitzert ist der neue Schützenkönig von Langenholthausen. Als Königin krönte er seine Frau Stefanie Neitzert, die sehr gerührt an seine Seite trat.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare