Chor feiert mit „Leistungssingen“

MGV Amicitia Garbeck feiert sein 155-Jähriges mit einem zweitägigen Freundschaftssingen. - Foto: Archiv Kolossa

Balve - Zu ihrem 155-Jährigen, das am Freitag und Samstag, 11. und 12. September, jeweils ab 19 Uhr in der Schützenhalle mit einem Freundschaftssingen gefeiert werden soll, hat sich der MGV Amicitia Garbeck etwas Besonderes ausgedacht: Die an beiden Tagen teilnehmenden 35 Chöre mit etwa 800 Sängern können ihre Leistung in der „Amicitiade“ messen lassen.

Mit Hartwig Diehl und Daniel Pütz sitzen zwei Chorleiter in der Jury, außerdem zwei Sänger und ein Nicht-Sänger. „Die Besetzung wechselt an den beiden Tagen“, sagte der Vorsitzende der Garbecker Sänger, Alexander Schulte.

Wer sich diesem Wettbewerb stellt, werde in den Kategorien Interpretation, Aussprache, Intonation und Publikumswirksamkeit nach dem Schulnotensystem und einem daraus folgenden Notendurchschnitt bewertet.

„Die drei Erstplatzierten beider Tage stellen sich an der Theke dem Publikum“, beschreibt Schulte das weitere Vorgehen dieses in unserer Region bisher einzigartigen „Leistungssingen“. Entschieden werde letztlich mit modernster Technik, denn ein „Applausometer“ messe die Begeisterung der Zuhörer. Nach der Siegerehrung bitte dann Thomas Weber am ersten und die Band Sam am zweiten Tag zum Tanz.

Es treten an den beiden Tagen Gastchöre aus Nah und Fern auf: die Tonträger Neuenrade, MGV 1877 Stockum, der Meisterchor MGV Cäcilia Volkringhausen, MGV Brockhausen, MGV Eintracht Mellen, Frauenchor Eisborn, MC 1874 Balve, das Choratelier mit Cantilena und Cantata, die Bad Boys Dortmund, der gemischte Chor Melodie Mellen, der Frauenchor Affeln 1964, Frauenchor Garbeck 1966, der MGV Eintracht Langenholthausen und schließlich auch der MGV Liederkranz Affeln 1873.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare