Brustkrebs-Aktion

Prumbaum setzt Zeichen der Solidarität

+
Die pinken Siloballen sind auffällig. Das ist gewollt, sollen sie doch auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen.

„Drei Euro pro Rolle werden an die Brustkrebsforschung gespendet“, erklärt Prumbaum. Nein, einen aktuellen Anlass dafür gebe es in seiner Familie nicht, „ich will einfach nur etwas dafür tun.“

Hubertus Prumbaum spendet für die Brustkrebsforschung.

Im Internet wurde er fündig, welchen Beitrag er leisten kann. So werde in diesem Jahr eine limitierte Anzahl an pinker und blauer Premiumwickelfolie aufgelegt, mit denen in der Landwirtschaft landesweit ein sichtbares Zeichen gesetzt werden könne. 
 
Prumbaum weiß es ganz genau: „Die österreichische Krebshilfe, als Partner der Aktion, freut sich über die Möglichkeit, vor allem im ländlichen Raum mehr Bewusstsein für das Thema Krebsvorsorge zu schaffen.“ Pink steht dabei für Brustkrebs, blau für Prostatakrebs. 

Seit einer Woche hat der Unternehmer diese Wickelfolie in seinem Lager. Etwa 80 Rollen werde er in diesem Sommer brauchen, von jeder Rolle werden drei Euro – jeweils ein Euro vom Landwirt, dem Lagerhaus und dem Produzenten – an die österreichische Krebshilfe gespendet: „Mein sichtbares Zeichen der Solidarität“, befindet der Lohnunternehmer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare