Landpartie in Wocklum erlebt großen Ansturm

+
In idyllischer Umgebung und bei bestem Wetter zeigt sich bei der Landpartie am Schloss Wocklum das Sauerland stets von seiner besten Seite.

Balve - Die Landpartie ist auch im zehnten Jahr ein Publikumsmagnet, denn schnell füllten sich am Donnerstag die Parkplätze mit Besuchern aus Nah und Fern. Sie genossen rund um das Schloss Wocklum einen Familientag, bei dem es auch das Wetter sehr gut meinte.

Entsprechend zufrieden waren die 140 Aussteller, riss doch der Ansturm des Publikums den ganzen Tag über nicht ab. So präsentierten sie ihre Waren einer großen Zahl potentieller Kunden.

Erwartungsgemäß ist der Eröffnungstag, der auf einen Feiertag fällt, derjenige mit der höchsten Besucherzahl, wenn denn das Wetter mitspielt. Und so war es dieses Mal: Die Sonne strahlte vom Himmel, sodass sich beim Ausflug nach Wocklum nicht die Frage nach der Auswahl des Regenschirms, sondern vielmehr der sommerlichen Kleidung stellte. Für Schatten sorgten Pagoden und Sonnenschirme, unter denen sich beim Flanieren auf dem Schlossgelände verweilen ließ. Rund um Haus, Garten, Ambiente, Kunst, Kultur und Lebensart gibt es viel zu bestaunen und kaufen.

Offiziell eröffnet wurde die Landpartie nach den Worten des stellvertretenden Bürgermeisters Alexander Schulte, der ihr den Stellenwert eines „besonderen Aushängeschildes für die Stadt Balve“ verlieh. Hausherr Jakob Graf von Velen verwies auf alljährlich 15 000 Besucher, so dass die Landpartie sich als Veranstaltung etabliert habe. Er gratulierte dem Veranstalter Rainer Timpe, dem es wieder gelungen sei, 140 Aussteller, darunter ein Drittel neue, zu gewinnen und ein buntes Showprogramm zu initieren.

Landpartie Balve: Stöbern und Bummeln

Von Timpe selbst wurde betont, dass diese Landpartie nicht die letzte sei, denn Anschlussverträge mit dem Schloss Wocklum seien bereits abgeschlossen. Erweitert werden soll das Konzept dafür mit einem herbstlichen und erstmals auch mit einem weihnachtlichen Thema.

Landpartie Balve: Hunderte genießen Wetter

Begleitet wurde die Eröffnung von den Jagdhornbläserkorps der Hegeringe aus Hennen, Werdohl und auch Neuenrade. Noch bis Sonntag, 17. Mai, gehört musikalische Unterhaltung mit zum Rahmenprogramm der Landpartie.

Spezielle Veranstaltungen auf der Aktionskoppel ziehen immer wieder viele Besucher an, die dabei gerne auch eine verdiente Pause einlegen. So werden beispielsweise Schlossführungen angeboten, die Schlosskapelle darf ganztägig besichtigt werden, sodass es viel zu sehen und zu erleben gibt.

Auch am Samstag und Sonntag ist von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zehn Euro (Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt). Hunde sind anzuleinen. Das Parken ist kostenlos.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare