Schützenfest Beckum

Beckum stimmt sich aufs Schützenfest ein

+
Auch das Königspaar, Wilhelm und Edith Daake (2. und 3. von links), stimmt sich auf das Beckumer Schützenfest ein.

Beckum - Die dreiwöchige Pause ist vorbei, die Schützenfestsaison nimmt wieder Fahrt auf. An jedem Wochenende im Juli wird gefeiert. Den Auftakt machen an diesem Wochenende vom 2. bis 4. Juli die St.-Hubertus-Schützen aus Beckum, die sich traditionell an jedem Mittwoch davor auf ihr Fest einstimmen.

Vor dem Musikheim fanden sich auch am Mittwoch wieder viele Dorfbewohner ein, die mit dem Königspaar Wilhelm und Edith Daake auf das Schützenfest anstießen. Unterhalten wurden alle von den beiden Bläserklassen der Grundschule, dem Vor- und Jugendorchester sowie dem Hauptorchester des Musikvereins aus Beckum. 

Derart positiv eingestimmt freuen sich die Beckumer nun auf ihr Fest, zu dem die Schützen am Samstag um 16.30 Uhr an der Hönnetalhalle antreten, um von dort das Königspaar abzuholen. Präses Vikar Wilhelm Grothe wird um 17.30 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche das Schützenhochamt zelebrieren. Danach wird ihm vor der Kirche ein Ständchen gebracht. Im Anschluss wird über die Nikolausstraße auf den Schulhof marschiert. 

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Drolshagen und der Spielmannszug Müschede werden den Großen Zapfenstreich darbieten – diesmal aber mit neuer Aufstellung auf Wunsch der Musikvereine. Diese stehen nun auf der Längsseite der Kirche, die Schützenbrüder ihnen gegenüber entlang der Hecke zur Straße. Nach diesem musikalischen Höhepunkt folgt die Totenehrung am Ehrenmal, auf dem Weg zur Halle wird der Vogel „Hubertus“ abgeholt. Ab 21 Uhr wird das EM-Viertelfinale in der Schützenhalle übertragen, danach sorgt die Tanzmusik des Musikvereins Wenden für gute Stimmung. 

Der zweite Schützenfesttag beginnt um 10.30 Uhr mit dem Frühschoppen. In diesem gemütlichen Rahmen, in den der Musikverein Beckum mit einbezogen wird, werden vom Vorsitzenden Markus Baumeister die Jubilare geehrt. Zum Festzug treten die Schützen um 14.30 Uhr vor der Halle an. Mit den Musikern aus Drolshagen und Müschede sowie den Beckumern und Eisbornern ziehen die Schützen mit ihrem Königspaar Wilhelm und Edith Daake samt Hofstaat, dem Jungschützen Lukas Gefrerer und dem Kinderkönigspaar Paul Hamer und Annika Beckmann. 

Der weitere Sonntag auf dem Festplatz ist als Familiennachmittag strukturiert mit Babyflug, Schieß- und Süßwarenbude, Zauberer, Kuchenbüfett und dem Beckumer Biergarten, der auch am Montag geöffnet wird. Königs- und Kindertanz finden ab 18 Uhr statt, Musik und Tanz für alle danach. 

Antreten lässt Oberst Bernd Vogelsang die Schützenbrüder am Montag um 9.30 Uhr bei König-Fabry. Von dort aus wird zur Schützenhalle marschiert, wo ab 10 Uhr das Vogelschießen beginnt. Das neue Königspaar wird um 16.45 Uhr abgeholt; Königs- und Kindertanz finden ab 18 Uhr statt. Es folgt der Ausklang des Schützenfestes mit Musik bis in den frühen Morgen.

Ehrungen

Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Franz Jedowski, Hubert Karhoff, Karl Hempelmann und Heinz Teichert 

50 Jahre: Johannes Allefeld und Heinz Baumeister 

40 Jahre: Hans-Jürgen Mertens, Karl-Heinz Fischer, Hubertus Bathe, Andreas Brinkschulte und Peter Runte 

25 Jahre: Frank Butterweck, Mike Butterweck, Markus Oest, Heiko Wortmann und Michael Wortmann 

Jubelkönigspaare sind Hubert Paul (†) und Marie Allefeld (Wiethoff), die 1951/ 52 regierten. 

Die Majestäten hießen vor 60 Jahren Wilhelm Wietbüscher (†) und Veronika Fälsch, vor 50 Jahren Helmut Preuß-König (†) und Agnes Bathe. Königspaar vor 40 Jahren war Ludwig Pröpper (†) und Veronika Pröpper, vor 25 Jahren Heinz Baumeister (†) und Marita Baumeister.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare