Nachfolgerin von Michaela Brinkschulte

Uta Baumeister verstärkt die VHS

+
Uta Baumeister (vorne) wurde vorgestellt von Sylvia Mertens, Men Hem Bal, Michaela Brinksschulte und Achim Puhl.

Balve - Uta Baumeister übernimmt ab Anfang April die Zweigstellenvertretung der VHS-Geschäftsstelle in Balve. Die 49-Jährige tritt die Nachfolge von Michaela Brinkschulte an, die 2013 diese Stelle übernahm und aus persönlichen Gründen kündigte.

Von den neun eingegangenen Bewerbungen auf diese Position mit zwölf Wochenarbeitsstunden, kamen schließlich fünf in die engere Auswahl. Zugesagt wurde letzlich Baumeister.

Die im Festspielverein Balver tätige Volkringhausenerin habe das Rennen gemacht, so VHS-Leiter Achim Puhl, weil sie die besten Kontakte im Balver Raum habe. In Abstimmung mit der Stadt Balve sei die Einstellung erfolgt.

Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, begrüßte diese Personalentscheidung. Er wies die Neue darauf hin, dass das Rathaus für sie immer offen stehe. Besonders intentiv werde die Zusammenarbeit werden, wenn zusammen mit der VHS Programmangebote für Flüchtlinge ausgearbeitet werden sollen.

„Ich hoffe auf einen guten Start für alle“, blickte Baumeister selbst zuversichtlich in die Zukunft. In den nächsten Tagen stehen für sie noch Fortbildungen zu den Themenfeldern Verwaltung und EDV an.

Schweren Herzens lässt Puhl Butterweck ziehen: „Sie waren eine tolle Mitarbeiterin, sind fachlich sofort von 0 auf 150 gegangen und haben hervorragende Arbeit in Verwaltung, Beratung und Vernetzung geleistet.“

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare