Balver Schulen erhalten neue Whiteboards

Die multimedialen Inhalte auf den Tafeln können auch mittels Touchscreen bearbeitet werden. - Foto: Kolossa

Balve - Die Stadt investiert weiterhin in Bildung: 20.000 Euro kosten vier Whiteboards, die die Real- und Hauptschule jetzt erhalten. Beide Schulen bekommen jeweils zwei dieser elektronischen Tafeln. Zwei weitere Whiteboards für die Realschule werden aus der Kasse des Fördervereins und mit Hilfe von Sponsoren finanziert.

Von derselben Fachfirma aus Münster, die im vergangenen Jahr die ersten weißen Tafeln installiert hat, wurden auch die neuen jetzt installiert. Zwei Tage lang waren die drei Mitarbeiter im Schulzentrum tätig, um die Wandtafeln anzubringen.

Dabei handelt es sich um einfache und interaktive Whiteboards, die die klassischen Schultafeln mit Kreide nach und nach ablösen sollen. Die Tafeln sind mit Stiften beschreibbar und können mit einem Schwamm wieder abgewischt werden. Die interaktiven Boards sind vollgestopft mit moderner Technik im Wert von 4500 Euro. Sie sind als vielseitiges Medium mit Soundsystem für Film-und Audio-Wiedergaben nutzbar. Auch die Erkennung von Handschriften gehört mit zu den Möglichkeiten der Whiteboards.

Bisher gibt es drei dieser Tafeln in der Haupt- und sechs weitere in der Realschule. Unterrichtsergebnisse können per E-Mail an die Schüler verschickt werden. Profitiert wird dabei von den digitalen Medien, die von den Lehrmittelverlagen für immer mehr Fächer angeboten werden. So sind für Erdkunde keine Kartendienste mehr erforderlich, in Geschichte und auch Musik machen digitale Folien das Arbeiten schneller.

Damit am ersten Schultag nach den Ferien alles reibungslos läuft, haben die Mitarbeiter der Fachfirma die neuen Tafeln nicht nur angebracht, sondern die Projektoren und die Touch-Funktionen auch bereits ausgerichtet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare