Florian Dumm hilft den Balver Mammuts für mehr Qualität

+
Regelmäßig proben die 15 Musiker zusammen. Ihr Repertoire umfasst mittlerweile etwa 75 Lieder.

Balve - Kölsche Töne bereichern den Sound der Balver Mammuts – die 15-köpfige Tanzmusik vom Musikverein Balve hat für ihr Repertoire seit zwei Jahren mit Florian Dumm einen Arrangeur aus der Domstadt verpflichtet, der erstmals für ein intensives Probenwochenende von Freitag bis Sonntag seinen Wohnsitz vorübergehend nach Balve verlegt hat.

Und hier hörte er ganz genau hin, wie die Mammuts bei ihren Auftritten noch origineller klingen können. Florian Dumm hat in Kön 2011 die Band „Time Fool“ mit gegründet, mit der er am Klavier bereits einige Preise gewonnen hat.

Ins Gespräch kam der Musikstudent seinerzeit mit Dieter Heinze, dem Geschäftsführer der Balver Musiker, der für jeden Auftritt seines Vereins mit dem Wohnmobil aus seinem Wohnort Köln anreist. Er hatte Spaß daran, für die Tanzbesetzung zu schreiben. Was bisher nur eine Fernbeziehung war, in der aus Köln neuarrangierte Lieder nach Balve gemailt wurden, konnte jetzt vor Ort für die vor der Tür stehende Schützenfest-Saison umgesetzt werden.

Der junge Musiker hört den Balvern beim Spielen ganz genau zu, und setzt Keyboard, die Bläser, die Saiteninstrumente und das Schlagzeug in Einklang mit Sängerin Paula Gröpler. „Jetzt klingt es besser“, findet er heraus. Dass dafür mehrmals neu angesetzt werden muss, nehmen die Mammuts in Kauf.

Viel wird von ihnen verlangt, aber sie möchten in dieser Saison, in der sieben Auftritte anstehen, auch viel geben. „Wir freuen uns auf diese Saison!“, sagen die Mammuts. 75 Lieder umfasst das Repertoire der Mammuts, die von Tobias Platte und Julian Krüdewagen geleitet werden.

Immer moderner werde ihre Ausrichtung, erzählt Pascal Schmitz, der während der Probe die Technik im Griff hat. Dass der Einfluss ihres Kölner Arrangeurs aber auch Einfluss auf ihre Liedauswahl hat, kann Pascal nicht bestätigen: Es gibt nur eins aus Köln, was von den Balvern gespielt wird und zwar den Titel „Kölsche Jung“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare