13. Après-Ski-Party in der Balver Höhle

Winterliches Event gewinnt durch Verzicht auf Stargast

+
Dicht gedrängt feierten die Besucher bei der Après-Ski-Party in der Höhle. Zwischendurch rieselte auch immer einmal wieder Schnee auf die Menge herab.

Balve - Der erste Schnee in Balve fiel am Samstag – und hier lag der Wetterbericht falsch, denn die Höhle hatten die Experten nicht auf dem Plan. Und doch rieselten dort die weiße Flocken, denn die Après-Ski-Party machte den nicht vorhergesagten Wintereinbruch möglich.

Zum 13. Mal organisierten die Fußballer des SuS Beckum gemeinsam mit der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Beckum diese winterliche Party. Dass diesmal auf einen Stargast verzichtet worden war, der auf Mallorca die Partymeile beherrscht, tat der Balver Party gut. Die Veranstalter hatten mit DJ Marco Mzee die richtige Wahl getroffen, wie sich zeigte.

Schnell sprang der Funke vom Gast aus Österreich, der bei seinem ersten Auftritt in der Höhle alles gab, auf das Publikum über Blitzschnell wechselte der DJ zwischen den Musikrichtungen, das Partypublikum dabei immer im Blick. „Der hat‘s drauf“, freuten sich drei junge Frauen, die sich eine Pause mit einem Glühwein gönnten.

Après-Ski-Party in der Balver Höhle

Dieses Heißgetränk war ebenso begehrt wie Lumumba oder Kakao. Andere Besucher blieben beim Pils an den Theken; an den zu dieser Party gehörenden Hütten gab es Williams-Christ-Birne, Obstler und auch Wodka Lemon. Diese Getränkeauswahl ist alle Jahre wieder gleich und trifft doch immer wieder bei den Gästen ins Schwarze.

Trinken und Feiern gehören hier zusammen; viele Helfer sorgten an vielen Stellen vor und hinter den Kulissen dafür, dass diese Veranstaltung wieder reibungslos lief. Bis nach Mitternacht dauerte die Party, für die der DJ dem Gabalier-Double Norry die Bühne bereitete. Er stand dem Original in nichts nach und hielt die Stimmungskurve auf hohem Niveau. Immer wieder gingen die Hände zum Himmel, es wurde untergehakt, mitgesungen und getanzt.

Zwischendurch gingen Schneeschauer nieder – diese Gaudi hielt immer wieder Überraschungen bereit. Genau dafür liebt das Publikum diese Veranstaltung und reist dafür zahlreich aus dem gesamten Märkischen Kreis und auch dem Hochsauerlandkreis an.

Lesen Sie auch:

Après-Ski-Party eskaliert in Gewalt (13.11.2016)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare