Am Wochenende Schützenfest in Eisborn

+
Die St. Antonius-Schützen fiebern dem Wochenende bereits entgegen. Das Fest beginnt mit dem „Heiligabend“.

Eisborn - Die Schützenfeststimmung hat die Regenten der St. Antonius-Schützenbruderschaft aus Eisborn, Georg Schulte und Katharina Feldmann, und ihren Hofstaat bereits erfasst. Die Majestäten stehen ab Samstag bis zum Vogelschießen am Montagmorgen im Mittelpunkt des Geschehens.

Zum Auftakt laden die Jungschützen traditionell am Vorabend des ersten Festtages, für Freitag, zum „Heiligabend“ ein. Bei kühlen Getränken können sich jüngere aber auch ältere Grünröcke auf die kommenden Tage einstimmen. Offiziell beginnt das Hochfest dann am Samstag um 17 Uhr mit dem Antreten an der Schützenhalle. Es folgt um 18 Uhr das Schützenhochamt mit anschließender Gefallenen-Ehrung und der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Für 19 Uhr sind ein Ständchen und das Abholen des Vogels terminiert.

Der Aar wurde erneut von Gisbert Wiesenhöfer erbaut. Bereits zum 33. Mal hat Wiesenhöfer für ein Schützenziel gesorgt. Um 20 Uhr soll der Große Zapfenstreich beginnen. Je nach Wetterlage sollen der Musikverein Sondern und das Trommlerkorps Eisborn dann wieder auf der Parkwiese vor der Schützenhalle spielen. Ab 21 Uhr spielt, wie auch Sonntag und Montag, die Band „Sondernoise“ zum Tanz auf.

Zum Frühschoppen laden die Eisborner Schützen für Sonntag ab 10 Uhr ein. Antreten zum Festzug ist um 14 Uhr. Wenn die Grünröcke dann in der „Antoniushütte“ das Königspaar Georg Schulte und Katharina Feldmann abholen, sind auch die Kinderkönige Greta Feldmann und Benedikt Schulte sowie Jungschützenkönig Niklas Kolossa mit von der Partie. Geehrt werden gegen 17.15 Uhr Monika Pröpper, die vor 50 Jahren mit Hubert Spiekermann (†) regiert hat, und das Jubelkönigspaar Gisbert und Margret Sprenger (Regenten vor 25 Jahren). Königs- und Kindertanz finden um 17.30 Uhr statt; um 20 Uhr beginnt der gemütliche Teil mit Musik und Tanz.

Zum Vogelschießen am Montag treten die Schützen um 9.15 Uhr an. Der erste Schuss soll um 10 Uhr fallen. Zurück in die Schützenhalle marschieren alle um 13.30 Uhr, das neue Königspaar wird um 17 Uhr abgeholt. Proklamiert werden die Majestäten um 18 Uhr, Königs- und Kindertanz finden anschließend statt. Das Schützenfest klingt ab 19 Uhr stimmungsvoll aus.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare