André Schröer regiert die Langenholthausener Schützen

+
Beim Einzug in die Schützenhalle bejubeln die Langenholthausener Grünröcke ihr neues Königspaar: Seit gestern regieren André Schröer und Theresa Mertens.

Langenholthausen - Nach dem 90. Schuss stand am Montag der neue König von Langenholthausen fest: André Schröer, Schriftführer der St. Johannes-Schützen, entschied ein spannendes und kurzweiliges Vogelschießen nach einer guten Stunde für sich. „So wünscht man sich das“, sagte Brudermeister Berthold König.

Nach den ersten beiden Schützenfesttagen, die ganz im Sinne der Schützen verliefen, war das Schießen der Höhepunkt. Dominik Neitzert gab den ersten Schuss ab und legte danach die Königskette nieder: „Es war ein tolles Jahr, das meine Frau Stefanie und ich erleben durften. Dabei geht ein ganz großes Lob an unseren Hofstaat.“

Der Alt-König reihte sich in die Reihen der zahlreichen Zuschauer ein. Nach wenigen Schuss war Vogel Ullas seiner Insignien beraubt. Ortsvorsteherin Barbara Wachauf schoss ihm die Krone vom Haupt, den Apfel sicherte sich Jungschütze Niclas Grote, das Zepter sein Kollege Moritz Vorsmann. Die Beiden hatten mit André Schäfer, Alexander Grote und David Vorsmann den Vogel gebaut, und irgendwie Spaß am Schießen gefunden. „Jeder wollte eigentlich nur einmal draufhalten“, wies Niclas Grote darauf hin, dass der längere Aufenthalt unter der Vogelstange eigentlich nicht vorgesehen war. Die fast komplette Vogelbau-Kompanie – Carl Grote fehlte – wechselte sich am Gewehr ab; Hauptmann Dominik Cordes achtete mit lockeren Sprüchen auf das Einhalten der Schießreihenfolge. Als sich der erste Fahnenoffizier Markus Buchgeister in die Reihen der Königsanwärter einreihte, ließ sich André Schröer nicht lange bitten. „Ich konnte nicht zulassen, dass eine Weißbuchse König wird“, schmunzelte das Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes. Die Mitglieder dieses Gremiums tragen schwarze Hosen; weiße sind dem Offizierskorps vorbehalten.

Als Markus Buchgeister den rechten Flügel abgeschossen hatte und Alexander Grote den linken, war der Rumpf des einst stolzen Schützenadlers das letzte verbleibende Ziel. André Schröer konnte sein Glück am Ende kaum fassen, als ihm sein Vater Franz unter der Vogelstange gratulierte. Der neue Regent wird mit seiner Lebensgefährtin Theresa Mertens, Bürokauffrau, die Schützen ins Jahr 2017 führen. „Schröernese“, schallte es durch die Schützenhalle, denn die Schröers sind in Langenholthausen eine große Familie, in der gerne gefeiert wird. Die Königswürde hatten zuletzt Franz-Josef und Margret Schröer 1973 inne. Vor elf Jahren regierte Achim Wachauf mit seiner Frau Barbara, geborene Schröer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare