Ehrenschiedsrichter und Lehrer

+
Nina Fröhling, Schulleiterin der Realschule, freut sich, den erfahrenen Lehrer Dieter Schumacher an ihrer Schule zu haben.

Balve - „Herr Schumacher ist ein Sechser im Lotto“, sagt Nina Fröhling, Schulleiterin der Realschule. Sie freut sich, dass sie so einen Kollegen an ihrer Seite hat. „Er hat einfach ein Händchen für Kinder – alle wollen bei ihm Unterricht haben.“ Doch der 60-jährige Dieter Schumacher ist nicht nur ein beliebter Pädagoge, der katholische Religion, Sport, Erdkunde und Politik unterrichtet, sondern ist an dieser Schule zugleich der erste Ü-50-Ehrenschiedsrichter des Fußballkreises Arnsberg. Zu dieser Auszeichnung gratulierte ihm die Schulleiterin.

Mit 18 Jahren wurde der Amecker, der sich mit Laufen, Radfahren und Sport im Fitnessstudio fit hält, Schiedsrichter für GW Amecke. „Etwa 1600 Spiele habe ich in 42 Jahren gepfiffen“, sagt er und blickt auf die Zeit zurück. Regionalliga war die höchste Spielklasse: „Auf die Bundesliga habe ich aus beruflichen und privaten Gründen verzichtet.“

Und doch kam er bei der Leitung von Freundschaftsspielen mit den Vereinen Schalke, Dortmund und auch Bayern in Kontakt. Auch in Berlin und den Niederlanden stand er als Schiedsrichter auf dem Platz. Als Erinnerung sind ihm Vereinsnadel und Wimpel als sichtbare Zeichen geblieben. „Damals waren das übliche Geschenke vor jedem Spiel“, sagt Schumacher. Mehr als 500 davon habe er inzwischen zu Hause.

„Auf dem Platz“ sei aber nur ein Teil des sportlichen Lehrers. Er sei zudem seit 33 Jahre Lehrwart für Aus- und Fortbildung der Schiedsrichter, und 15 Jahre stellvertretender Vorsitzender der Fußballschiedsrichter im Kreis Arnsberg. All dies war dem Gremium die Ernennung zum Ehrenschiedsrichter wert.

Dabei war Lehrer für ihn immer sein Traumberuf. Nach seinem Wehrdienst studierte er in Münster, war danach Referendar in Lippstadt. Im Anschluss arbeitete er 30 Jahre lang an der Realschule Lennestadt-Grevenbrück.

Den Wechsel nach Balve vor drei Jahren hat Dieter Schumacher nicht bereut: „Das Verhältnis zu den Schülern und Kollegen passt“, sagt er. Nina Fröhling erinnert sich, wie sie 2013 seine Bewerbung auf den Tisch bekam und sich freute, einen Lehrer mit so viel Erfahrung an ihrer Schule unterrichten zu lassen. Heute weiß sie: „Dieter Schumacher ist ein Lehrer, wie er im Buche steht.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare