Balver Höhle wird beim Aprés-Ski zum Partydrom

+
DJ Frank Spiekermann und sein Team brachten die Partygemeinde mit fetziger Musik und bunten Lichteffekten in Stimmung. 

Balve - Das Feiern mit ihren Gästen ließen sich am Samstag die Beckumer Sportler und St. Hubertus-Schützen trotz des Terroranschläge in Paris nicht verbieten. Die Apres-Ski-Party in der Balver Höhle lief wie geplant ab. Und darin stimmten sie mit den 1500 Besuchern überein.

Die ersten Gäste waren bereits ab 20 Uhr vor Ort. Unterhielten wurden sie von DJ Frank Spiekermann, und einer Lichtshow, zu der auch Schneefall gehörte. „Diese Party war wieder erfolgreich“, zog der Vorsitzende der Schützen, Markus Baumeister, schon früh eine zufrieden stellende Bilanz. „Der Besuch ist zwar abhängig vom Wetter und anderen zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen, doch auch diesmal haben wir eine volle Höhle.“ Und in dieser waren alle Altersgruppen ab 18 Jahren aufwärts vertreten.

Dabei kamen, wie bei solchen Partys üblich, die Jüngsten zu später Stunde, während die Älteren die Ersten waren. „Unser Ziel ist immer, das Niveau zu halten“, sagte Baumeister. Licht und Musik trugen ebenso ihren Teil dazu bei wie der Partner an der Seite der Beckumer, die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis. Deren junge Frauen und Männer als Promoter vertraten die Farben ihres Arbeitgebers wieder mit viel Engagement; neben einer Fotoaktion gehörte diesmal das Verteilen von Lichtbändern an die Gäste dazu. Dass am Ende alle zufrieden waren, lag wieder am bewährten Konzept, zu dem neben Bier und Biermixgetränken auch Lumumba, Glühwein und Kakao gehören.

Après-Ski-Party in der Balver Höhle

Und dann kam mit Jörg Bausch der Stargast in seiner Luxus-Limousine vorgefahren, nachdem er die richtige von zwei Adressen der Balver Höhle gefunden hatte. Wenig später folgte der Bus mit seinem Fan-Club aus Oberhausen. Diese fanden bereits gut gelaunte Partygäste vor der Bühne vor, die bestens eingestimmt waren. Leichtes Spiel hatte dann Jörg Bausch, der unter anderem mit seinen Hits: „Großes Kino“ und „Dieser Flug“ die Höhle in ein Partydrom verwandelte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare