Möbliertes Wohnen wird bei Baugesellschaft zum Renner

Hier lässt man sich gern nieder: Ein Blick in die Gästewohnung am Breitenhagen. Neben zwei Schlaf- und einem Wohnzimmer steht auch eine komplett eingerichtete Küche zur Verfügung.

Altena - „Es gibt zunehmenden Bedarf an möbliertem Wohnraum“, weiß Jochen Effertz. Deshalb hat die Altenaer Baugesellschaft (ABG) am Breitenhagen eine neue Gästewohnung eingerichtet, eine weitere folgt in Kürze am Knerling.

Sie können beispielsweise von Mietern genutzt werden, die Gäste über Nacht unterbringen wollen, dafür aber in ihrer Wohnung keinen Platz haben. Das kostet dann je nach Wohnung ab 28 Euro pro Nacht. Etwas teurer wird es, wenn die Wohnungen extern genutzt werden, zum Beispiel von Monteuren. Sie zahlen ab 35 Euro.

Neben den für eine kurzfristige Nutzung gedachten Gästewohnungen gibt es an der Gartenstraße noch eine Zeitwohnung, die für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten vermietet wird. Auch dieses Angebot werde ausgesprochen gut genutzt, verrät ABG-Vorstand Effertz – „wir haben deshalb schon mehrfach Gästewohnungen längerfristig vermietet, um möglichst allen Nachfragen gerecht zu werden“.

Klassische Nutzer der Zeitwohnungen sind Menschen, die in Altena und Umgebung einen neuen Job gefunden haben und die vor dem endgültigen Umzug ausprobieren wollen, ob sie sich in der neuen Umgebung und beim neuen Arbeitgeber wohlfühlen. Oft werde das Angebot von Menschen genutzt, die in Lüdenscheid oder anderen Nachbarstädten Arbeit gefunden haben.

Mehrfach schon hat es den „Mietern auf Zeit“ in ihren Wohnungen so gut gefallen, dass sie gar nicht wieder ausziehen wollen – kein Problem für die ABG: Sie vermietet die Wohnung dann dauerhaft an den Interessenten – natürlich mit Aufschlag, weil sie ja möbliert ist – und richtet eine weitere ein.

Das gehe allerdings nur bei den Gästewohnungen, betont Effertz: Die Zeitwohnung müsse tatsächlich nach Ablauf der vorher vereinbarten Mietzeit geräumt werden – allein schon deshalb, weil dann oft schon der nächste Nutzer parat stehe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare