Schnelle Rettung im Dahler Freibad

Angelique Waschke (hier ein Archivbild) rettete am Montag im Freibad zwei Männer aus höchster Bedrängnis.

Altena - Das hätte auch schief gehen können – dank eines schnellen und entschlossenen Handelns durch die Dahler Schwimmeisterin ist aber nichts weiter passiert.

Zwei Freibadbesucher sind am Montag an der Mondhahnstraße in Panik geraten, weil sie sich unerwartet im Schwimmerbereich wiederfanden. Es handelte sich um zwei junge Männer. Ob sie sich aus Leichtsinn oder Ahnungslosigkeit in die Situation brachten, muss offen bleiben.

Die entsprechenden Schilder haben sie aber wahrscheinlich nicht lesen können, berichtet Schwimmmeisterin Angelique Waschke-Forster, denn sie seien des Deutschen nicht mächtig gewesen. Waschke jedenfalls erkannte schnell den Ernst der Lage und hechtete ins Becken. Dann bugsierte sie die Männer, der eine etwa 20, der andere etwa 30 Jahre alt, einen nach dem anderen zum Beckenrand.

Seit zwölf Jahren ist die Schwimmmeisterin jetzt an der Mondhahnstraße beschäftigt. „In dieser ganzen Zeit habe ich das so noch nie gehabt“, sagt sie. Zum Nachdenken sei jedenfalls keine Zeit gewesen, nur zum schnellen Handeln.

Das zeigt sich auch daran, dass die mutige Bad-Angestellte nun erst einmal ohne ihr Handy auskommen muss. Das trug sie nämlich bei dem Rettungseinsatz am Körper; und das Mobiltelefon hat nun den Dienst quittiert.

Schwimmmeister Uwe Wagner hatte vor kurzen noch gegenüber einer Kollegin Waschkes davon berichtet, dass es im Dahler Bad seit 30 Jahren keinen schlimmen Unfall gegeben habe. Dank Angelique Waschke kann diese Positiv-Bilanz nun vielleicht noch weitere 30 Jahre gehalten werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare