Junge Pianistinnen strahlen: Ein großer Traum wird wahr

Wuyo Sun aus Iserlohn und Melanie Czarny aus Altena überzeugten mit ihrem Können am Klavier.

Altena - Es ist ein Traum in Erfüllung gegangen – die jungen Musikerinnen Melanie Czarny aus Altena und Wuyo Sun aus Iserlohn haben den Klavier-Show-Wettbewerb (KSW) im Steinway-Haus in Hamburg gewonnen. Vierhändig am Piano und mit Gesang überzeugten sie die Jury bestehend aus den zwei bekannten Showpianisten David und Götz sowie Vertretern der Medien.

„Die beiden haben sich tierisch gefreut“, weiß Reinholf Czarny, der Vater von Melanie. Gegen sieben weitere bundesweite Teilnehmer zwischen sieben und 14 Jahren haben sie sich durchgesetzt. Nun haben Melanie und Wuyo einen großen Auftritt vor sich. 

Am 30. Januar 2016 dürfen die jungen Pianistinnen Teil der Show von „David & Götz“ alias David Harrington und Dr. Götz Östlind sein, die die beiden Mädchen eingeladen haben. Nach Angaben der Veranstalter ist es die „größte Klaviershow der Welt“. Die Show findet in der Barclaycard Arena in Hamburg statt.

Dort werden die Musikerinnen mit ihrem Gewinnerlied auf die Bühne gehen. „Bisher hat nur Melanie gesungen“, erzählt Reinhold Czarny. Bei dem Soloauftritt wird es eine kleine Überraschung geben – die Mädchen werden gemeinsam singen. Vor tausenden von Zuschauern haben sie noch nie gestanden, doch mit kleineren Auftritten kennen sie sich aus.

Ausgebildet wurden Melanie und Wuyo an der Musikschule Lennetal. „Klavierlehrerin Joanna Mikolajczyk und Gesangslehrerin Patricia Vivanco haben einen großen Teil dazu beigetragen“, bedankt sich Reinhold Czarny. Der Förderverein der heimischen Musikschule Lennetal habe sogar die Kosten für den Gesangsunterricht übernommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare