Zugverkehr zeitweise unterbrochen

Weitere Arbeiten am Bahnhof Altena

+
Ein Mini-Bagger steht im Richtungsgleis nach Siegen. An der Fassade des Gebäudes sind die Spuren des Arbeitseinsatzes zu sehen.

Altena - Seit 4 Uhr am frühen Samstagmorgen, 28. Mai,  wurde am Bahnhof wieder gearbeitet. Weil ein Bautrupp damit beschäftigt war, ein auf der Gebäuderückseite angebrachtes Vordach zu entfernen, wurde der Zugverkehr unterbrochen und Ersatzverbindungen per Bus eingerichtet. Auch an den Gleisen wurde offenkundig gearbeitet.

Über das Ziel der Gleisarbeiten war am Montag, 30. Mai, bei der NRW-Pressestelle der Bahn in Düsseldorf zunächst nichts in Erfahrung zu bringen. Dass aber das alte Vordach nun verschwunden ist, wertet Friedrich Wilhelm Kraus als Miteigentümer der Immobilie als großen Gewinn.

Kein Bahn-Kommentar

„Dort bot sich seit Jahren ein schlimmer Anblick“, weiß Kraus. Weil das Dach noch der Bahn gehörte, waren dem Altenaer Eigentümer hier die Hände gebunden. Die Spuren der Dachbeseitigung müssten nun natürlich ebenfalls beseitigt werden, wobei ein weiteres Mal die Bahn AG am Zuge ist.

Hausbahnsteig

 „Hausbahnsteig“ nannte man den Bereich früher, weil er durch das Haus hindurch zugänglich war. Im Vorfeld angekündigt war diese Maßnahme nicht. Der Zugang zum Bahnsteig war gesperrt. Reisende, die dennoch bis zum Bahnsteig vorgedrungen waren, erfuhren durch die Laufbänder der Fahrgastinformation vom Schienenersatzverkehr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare