Frühjahr, Herbst und Winter haben Tücken

Viel Arbeit für das Bauhof-Team

+
Vorsicht Sturzgefahr: Laub auf allen Stufen – daneben aufgebrochene oder bereits ausgelöste Kastanien auf dem Treppenweg neben dem Rathaus.

Altena - Von Tag zu Tag ist zu beobachten, wie sich die Wälder und auch Straßenbäume in Altena färben und ihr Laub verlieren. Das bedeutet – zumindest im Stadtgebiet – viel Arbeit für die Teams vom Bauhof.

Denn: Straßen müssen gereinigt, Bürgersteige und viele Treppenaufgänge vom Laub befreit werden. Was für jeden Privatmann gilt, nämlich, dafür zu sorgen, dass selbst bei Nässe und Regen ein Ausgleiten auf Herbstlaub unterbleibt, gilt natürlich auch für die Kommune selbst. Man komme mit der Arbeit kaum noch nach, hieß es dazu aus dem Bauhof. Aber natürlich sei ein Säuberungsplan vorhanden, wie, wann und wo Straßen, Gehwege und eben Treppen gesäubert werden müssten, damit niemand ausgleite. Dass die Treppe neben dem Rathaus, dort, wo eine stattliche Kastanie noch

In vollem Laub

im vollem Grünlaub steht, zu den Gefahrenecken im Stadtgebiet gehört, ist bekannt. Erst vor ein paar Tagen glitt dort ein Altenaer aus. Er war auf Laub und Kastanien beziehungsweise den Resten von aufgeplatzten Fruchthüllen ausgerutscht und konnte sich nur mit Müh’ und Not vor einem möglicherweise folgenreichen Sturz fangen. „Wir haben das auf dem Schirm. Aber, wie gesagt: Unsere Teams können nicht jeden Tag überall sein“, hieß es dazu aus dem Baubetriebshof. Die Problematik Laub ähnele irgendwie Schnee und Eis. Auch dort gebe es Einsatzpläne, an die man sich natürlich wegen der Personalsituation halten müsse. Zur Treppe neben dem Rathaus wurde aber bereits gestern ein Team geschickt, um die Treppen zu reinigen und vom Laub zu befreien. Aber, wie geschildert, kaum erledigt, hatte die Natur schon wieder für reichlich Laub, leere Fruchthülsen und Kastanien gesorgt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare