Realschule belohnt starke Leistungen

Für Schulleiter Heribert Hertel (l.) war es die letzte Bestenehrung. Die Neunt- und Zehntklässler hatten hervorragende schulische Leistungen erbracht und Erfolg im Praktikum. Foto: Hornemann

Altena -  Heribert Hertel richtete ein ehrliches Wort an alle Realschüler, die gestern an der Bestenehrung teilnahmen: „Jeder von Euch erbringt hier täglich Leistung. Oft sogar mehr, als diejenigen, die hier heute eine Urkunde erhalten. Denn manchmal erfordert es mehr Anstrengung, sich um eine Note zu verbessern, als ein Super-Zeugnis hinzulegen als Überflieger.“

Diese Aussage soll die Leistungen der Schüler mit den besten Halbjahrs-Noten natürlich nicht schmälern. Hertel war sichtlich stolz auf Yassmine Kawi, Nico Zihn, Jana Bohr (Klasse 9a), Joban Singh, Marvin Diehl, Dilara Solak (9b), Laura Wenz, Aydin Albayrak, Lena Wenz (10a), Luca Coppola, Jan-Philip Schmale und Hannah Hassallah (10b). Die mit Urkunden ausgezeichneten Schüler kannten ihre Noten noch gar nicht, denn die Zeugnisse wurden erst anschließend in den noch vier verbliebenen Realschulklassen ausgegeben. Die aktuellen Neuntklässler haben bereits den ersten Teil ihres Schülerbetriebspraktikums absolviert, Teil zwei folgt in wenigen Wochen. Yassmine Kawi (9a), Dilek Bogay (9b) und Kerem Celik (9b) haben sich nicht nur sehr erfolgreich im Berufsleben zurechtgefunden, sondern dies auch hervorragend dokumentiert. Auch für die starken Praktikumsmappen gab’s gestern eine Auszeichnung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare