IGM sitzt nicht mit am Tisch

Für Peter Wilm Schmidt ist es selbstverständlich, dass sich der Betriebsrat von der IGM beraten lässt.

Altena - Peter Wilm Schmidt ist geschäftsführender Gesellschafter des Drahtwerk Lüling:

„Dinge, die zu regeln sind, werden bei Lüling zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat geregelt. Das ist seit vielen Jahren so, es hat sich bewährt - die Zusammenarbeit ist gut und vertrauensvoll. Die Gewerkschaft sitzt dabei nicht mit am Tisch. 

Aber natürlich weiß ich, dass sich der Betriebsrat in Zweifelsfällen von der IG Metall beraten lässt. Das ist für mich auch in Ordnung. Wir greifen ja gelegentlich auch auf die Hilfe des Arbeitgeberverbandes zurück, wenn wir sie brauchen. Dafür sind diese Organsiationen schließlich da“.

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Stimmen Sie ab.

Sind Sie

Welcher Aussage stimmen Sie am ehesten zu?

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare