Straße drei Stunden lang gesperrt

Unfall auf der Lüdenscheider Straße: Zwei Personen schwer verletzt

+
Zwei Personen wurden am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der Lüdenscheider Straße verletzt.

[Update 14.17 Uhr] Altena - Bei einem Unfall auf der Lüdenscheider Straße sind am Dienstagmorgen um 5.30 Uhr zwei Männer schwer verletzt worden. Sie stießen mit ihren Fahrzeugen frontal zusammen. Die Lüdenscheider Straße war für mehrere Stunden gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 23-Jährige Unfallverursacher mit seinem Peugeot in Richtung Lüdenscheid. Kurz vor der ehemaligen Selve-Villa habe er dann versucht, einem auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand auszuweichen. Er geriet dabei in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Dacia eines 51-jährigen Werdohlers zusammen.

Auch der Fahrer des Dacia wurde schwer verletzt.

Besonders der Peugeot wurde durch den Zusammenprall stark beschädigt. Da es zunächst hieß, der Fahrer sei eingeklemmt, wurde Sirenenalarm für den Zug Stadtmitte ausgelöst, dessen Angehörige die Mitarbeiter der Feuer- und Rettungswache unterstützen sollten. An der Unfallstelle stellte sich dann aber heraus, dass der Verletzte ohne Geräteeinsatz aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden konnte. Die beiden Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße blieb wegen der Unfallaufnahme durch die Polizei bis gegen 8 Uhr gesperrt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare