Unbekannte zerstören Geranienkästen / Etwa 50 Pflanzen herausgerissen

Unbekannte zerstören Geranienkästen

+
Geranien am Lenneufer - und über allem thront die Burg. Ein toller Anblick über den Sommer.

Altena - Um dieses Bild und diesen Anblick beneiden viele Gäste aus dem Umland Altena: Mehr als 1.000 bunte Geranien-Pflanzen lassen das Lenneufer-Gelände von Mai bis Oktober lebendig aussehen und sind ein wirklicher Hingucker.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (4. auf den 5. Juni) hat dieses Bild Kratzer bekommen. Wohl mehr als 50 rote und lila Geranien wurden aus den von Gärtnermeister Dieter Steinmann bepflanzten Schalen herausgerissen. Entweder hat man sie in die Lenne geworfen oder schlicht gestohlen, das lässt sich wohl nicht ermitteln.

Dieter Steinmann wird Ersatzpflanzungen vornehmen.

Bereits früh am Sonntag erhielt Steinmann Kenntnis von dem Blumenfrevel. Ein Informant sprach ihm gegenüber von der Tat „hirnloser Idioten“ und traf damit wohl den Nagel auf den Kopf. Doch nicht nur Pflanzen wurden Ziel von Vandalen. Auch diverse Möbel von den beiden Lenneterrassen liegen im Fluss. Sie mal eben so zu bergen, ist auf Grund der hohen Fließgeschwindigkeit und des Wasserstandes im Moment nicht möglich. Steinmann wird in den kommenden Tagen Ersatzpflanzungen vornehmen und bittet um ein wachsames Auge. Denn nur, wenn alle Bürger auf ihr buntes Blumenband ein bisschen mit aufpassen, haben Diebe oder Zerstörer wohl ein schwieriges Spiel. Ob die Polizei die Täter fasst, ist unklar. Dafür wäre es notwendig, dass sich eventuelle Zeugen noch einmal auf der Wache melden würden, Tel. 91 990. Dieter Steinmann ist jedenfalls zu Recht sauer, so wie viele Altenaer. Allein in unsere Redaktion kamen gestern vier Leser. „Wissen Sie schon...“ Die farbigen Geranien machen eben den Sommer ein Stückchen bunter und so soll es bleiben!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare