Holzarbeiten beginnen

Tischlermeister erneuert Empore in der Lutherkirche

+
Tischlermeister Udo Braeuker von der Tischlerei Jochen Harte aus Altena ist zurzeit dabei, die Vorarbeiten für die Erneuerung von Teilen der hölzernen Empore in der Lutherkirche zu untersuchen und zu erneuern. Verwendet wird heimisches Holz.  

Altena - Udo Braeuker summt vor sich hin. Mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen ist der Tischlermeister der Firma Jochen Harte in diesen Tagen dabei, die hölzerne Empore der Lutherkirche Stück für Stück zu ersetzen.

„Zum Einsatz kommt nur heimisches Holz, gut abgelagert und damit absolut top zu verarbeiten“, sagt der Handwerksmeister. Klar sei es anstrengend, längere Zeit über Kopf zu arbeiten, „aber das wird. Das wird.“

Unter den Augen von Küsterin Angelika Kilsch trug Braeuker gestern verkohlte Balkenreste ab, nahm Maß, notierte sich dies und das, um dann zu Werke zu gehen. Dort, wo er gestern begann, brach das verheerende Feuer in der Lutherkirche aus. Es fraß sich gut sichtbar durch das trockene Holz.

„Wir arbeiten bei der Instandsetzung dieses Komplexes natürlich eng mit dem Denkmalamt zusammen“, erklärt der Tischler und geht weiter behutsam vor. Wenn er seine Arbeit getan habe, werde man keinen Unterschied zur Vor-Brandzeit feststellen, ist er überzeugt. Noch sind die Balken und Bretter völlig unbehandelt. „Sie werden erst später – auch wieder den Vorgaben der Denkmalschützer entsprechend – gestrichen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare