Julia Hußmann hat gekündigt

Mit den Pop-up-Stores startete Julia Hußmann eine Initiative, die deutlich zur Belebung der Innenstadt beitrug. Foto: Keim

Altena - Julia Hußmann, die für das Stadtmarketing zuständige Mitarbeiterin der Verwaltung, scheidet zum 31. März aus dem Dienst der Stadt Altena aus. Sie geht ins Ausland, um dort Sprachkenntnisse auszubauen und ihre Masterarbeit zu schreiben.

Natürlich akzeptiere er den Wunsch seiner Mitarbeiterin, sagte Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein – „ich habe sie sogar dazu ermuntert, weil eine gute Ausbildung natürlich wichtig ist“. Trotzdem bedauere er den Schritt der jungen Frau: „Sie leistet hier hervorragende Arbeit.“

Abweichend von der in der Verwaltung üblichen Praxis soll es in diesem Fall keine sechsmonatige Wiederbesetzungssperre geben: „Wir werden die Stelle in Kürze ausschreiben“, kündigte Hollstein an. Es solle so schnell wie möglich eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger eingestellt werden. Hollstein begründet das damit, dass sich die Stadt einen Stillstand bei der Entwicklung der Innenstadt gerade jetzt nicht leisten könne: Die Zahl der Touristen nehme zu, ihnen müsse rund um den Aufzug natürlich was geboten werden. Deshalb sei es wichtig, von Julia Hußmann bereits vorbereitete Initiativen wie die nächste Staffel der Pop-up-Stores jetzt auch durchzuziehen.

Auch für das Mittelalterfest wird die Stelle benötigt. Hollstein erinnerte daran, dass mit Barbara Langos ein erfahrenes Mitglied des Organisationsteams fehle und eine weitere Vakanz kaum verkraftet werden könne. Neben dem Marketing gehört auch die Tourismusförderung zu Hußmanns Aufgaben. Auch dieses Tätigkeitsfeld dürfe natürlich nicht brachliegen, meint der Bürgermeister.

Hußmann kam im Herbst 2013 nach Altena – damals hatte sie ihr Tourismus-Studium in den Niederlanden gerade beendet. Besonders prägend für die Altenaer Innenstadt waren die von ihr ins Leben gerufenen Pop-up-Aktionen, die zur dauerhaften Ansiedlung mehrerer neuen Läden führten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare