„Ich bin Heimat-Shopper, weil...“

+
Tausende von Buttons und Einkaufstüten ermuntern ausdrücklich zum „Heimat shoppen“.

Altena - Am 8. September stellt das Altenaer Kreisblatt auf vielen Sonderseiten eine neue, starke Aktion des heimischen Handels vor. Überschrift: „Heimat shoppen!“

Unter Mitwirkung der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen, SIHK und des Stadtmarketing Vereins Altena stellen am 11. und 12. September die Einzelhändler der Stadt den Kunden noch mehr in den Mittelpunkt wenn sie ihn beim Einkauf mit dem Slogan: „Ich bin Heimat-Shopper, weil...“, konfrontieren.

Vorteile beim Shoppen in Altena

Die Grundidee der Kampagne ist es, die Vorteile des lokalen Handels aufzuzeigen: Wer vor Ort, also in Altena oder den Stadtteilen einkauft, unterstützt nicht nur den heimischen Händler, sondern die Gemeinschaft. Jeder Euro, der innerhalb der eigenen Stadt ausgegeben wird, bringt über die Gewerbesteuern auch wieder Geld in den kommunalen Haushalt.

Mit Präsenten locken

Das weiß auch Julia Hußmann aus der Wirtschaftsförderung im Rathaus, eine der Motoren dieses Tages in Altena. Sie hat viele Händler in der Innenstadt, aber auch zum Beispiel in Dahle, überzeugt, mit einem Gläschen Sekt oder Orangensaft, Musik (bei Möbel Lechtenbrink) oder sonstigen besonderen Dekorationen und Kundenaktionen (Rabatte locken), auf die Leistungsfähigkeit des Handels hinzuweisen.

Kauf bei Nachbarn und Freunden

Denn eines liegt auf der Hand: Das Internet und der Versandhandel werden mehr und mehr zu ernsten Konkurrenten oder sind es schon. Heimat shoppen, so weiß es Julia Hußmann, bedeute aber auch, bei Nachbarn und Freunden einzukaufen. Man kenne sich, deshalb komme neben der Versorgungssitutation auch eine soziale Komponente hinzu. Eingebunden sind auch Gasthöfe und Restaurants, weil auch dort oft persönliche Gespräche stattfinden, so ein bisschen Heimat erlebt wird. Nebenbei: Heimat shoppen schont die Umwelt und das eigene Portemonnaie, denn der Kunde spart Zeit und Fahrtkosten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare