Waldbrand auf dem Nettenscheid

+
Waldbrand am Nettenscheid: Die Wehr rückte am Sonntag, 14. Juni, mit mehr als 40 Kräften an.

Altena -  Sirenenalarm rief am frühen Sonntagabend, 14. Juni, gegen 17.42 Uhr den Löschzug 1 der Feuerwehr Altena zum Nettenscheid.

Am Abzweig Richtung Neuenrade hatten Anwohner Flammen aus einem kleinen Waldstück aufflackern sehen und den Notruf gewählt. Schon bald markierte eine dichte Rauchwolke den Brandort. Die Waldlichtung selbst lag in einer tiefen Senke, die zwar vom Straßenrand erahnt werden konnte, aber für die prompt angerückten mehr als 40 Einsatzkräfte nur schwer zu erreichen war. So mussten sich die Wehrleute dem Einsatzort von zwei Seiten nähern. Problematik dabei: Es mussten viele hundert Meter Schlauchmaterial verlegt werden, ehe der Löschangriff gestartet werden konnte. Im Wald selbst schätzten die Wehrleute den gesamten Brandherd auf etwa 10 x 20 Meter Fläche. Zwar dämmten die Einsatzkräfte die Flammen schnell ein, doch gestalteten sich die gesamten Löscharbeiten weiterhin als schwierig. Einsatzleiter Franco Cali: „Menschen waren zu keiner Zeit in Gefahr.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare