Altena aktiv feierte gestern gelungene Premiere im Thomas Morus-Haus

Kinderkarneval im Mühlendorf begeistert junge Jecken

Die Tanzfläche war stets gut gefüllt, als DJ Nico Koslowski coole Sounds wie „Das rote Pferd“ auflegte. Die Kinder hatten sichtlich Spaß an Bewegungsspielen. Foto: Hornemann

Altena - Die plötzliche Schließung des Hauses Lennestein hatte die Mitglieder von „Altena aktiv“ ordentlich aus der Bahn geworfen. „Wir wollten den Kinderkarneval aber unbedingt!“ erklärte Karl-Heinz Straker als federführernder Organisator der beliebten Altena aktiv-Veranstaltung. Das Thomas-Morus-Haus entpuppte sich am Sonntag, 31. Januar, als idealer Alternativ-Veranstaltungsort: Die Familien waren ganz nah dran am Geschehen auf der Bühne.

Es war ein riesiger Andrang, der die Gastgeber zufrieden stellte: Jede Menge Prinzessinnen, Action-Figuren, niedliche Tiere, Cowboys, Polizisten und Vampire wollten noch vor dem offiziellen Einlass den Saal stürmen. Um 14 Uhr war der schon voll und DJ Nico Koslowski legte coole Sounds auf, die Altenas junge Jecken schön einstimmten. Passende Tanzschritte zeigte mit Beginn des offiziellen Programms die Kindertanzgruppe von Olaf Diembeck. 

Die machten eine witzige Choreografie vor, in die alle leicht mit einsteigen konnten. Nico Koslowski griff anschließend zum Mikrofon und stimmte Partymusik an, die begeisterte. Mit Clown-Zauberer Stilou war ein Künstler gefunden worden, der die Kinder auch mit Luftballonkunst und llusionen verblüffte.

Altena aktiv lädt zum Kinderkarneval

Eltern und Großeltern verfolgten das Programm im herrlich geschmückten Saal von den Tischen aus. Für Verpflegung war in Form frischer Waffeln, Kaffee, Bockwürstchen und kühlen Getränken bestens gesorgt. Eine Stärkung war nach dem actionreichen Programm dringend notwendig für die Kleinen. Tanz, Spiel und Spannung machten natürlich hungrig und durstig. Und weil jedes Kostüm so schön war und sich die Gastgeber nicht natürlich in entscheiden konnten, bekamen alle Gäste einen Preis.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare