Polizei fahndet nach Diebes-Duo

Frau unsittlich angefasst

+
Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Altena Auf der Hagener Straße wurde am frühen Sonntag, 5. Juni, eine 25-Jährige unsittlich angefasst, bedrängt und anschließend beraubt. Dabei arbeitete ein Paar auf unsägliche Weise zusammen. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen  6.35 Uhr war die 25-Jährige auf dem Weg in die Altenaer Innenstadt, als sie auf der Hagener Straße/B 236 von einem Mann und seiner Begleiterin angesprochen wurde. Wie die Polizei meldet, wurde sie im weiteren Verlauf der Begegnung von der männlichen Person bedrängt, bedroht und in Höhe der dortigen Pizzeria unsittlich angefasst.

Tabak gestohlen

Die weibliche Begleitung nutzte diese Situation und entwendete aus der Handtasche des Opfers ein Päckchen Tabak. Die Geschädigte gab der Polizei folgende Personenbeschreibung: Der Mann war circa 18 Jahre alt, etwa 178 Zentimeter groß und hatte braune, kurze Haare und blaue Augen. Die 25-Jährige beschreibt ihn als „korpulent“. Der Mann trug eine graue Jogginghose mit einer rosafarbenen Applikation und eine blau-weiße Jacke. Die Diebin wurde wie folgt beschrieben. Circa 18 bis 24 Jahre alt, schlank, blond beziehungsweise gelbblond verfilzte Haare, wenig Zähne beziehungsweise Zahnspange. Die Frau trug eine schwarze Leggins und

Schlechte Zähne

darüber eine kurze blaue Jeanshose, eine graue oder braune Sweatjacke und ein schwarzes Top mit tiefem Ausschnitt. Die Polizei hofft aufgrund der guten Beschreibung auf Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise bitte an die Polizei in Altena (02352/9199-0) oder jede andere Polizeidienststelle.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion