Neuer Beckenkopf und neue Fliesen um das Becken

Hallenbad Dahle wird saniert

+
Angelique Waschke-Forster zeigt, wo die Fliesen am Beckenrand und -kopf erneuert werden.

Altena - Der Beckenkopf und große Teile der Fliesen rund um das Becken im Frei- und Hallenbad zu Dahle werden komplett erneuert. Rund 300 000 Euro wird diese Maßnahme kosten.

„Der Beckenkopf, bisher in blauen Fließen gefasst, wird durch Edelstahl und einen Beckenkopf aus Beton ersetzt“, sagt Elke Weber vom Gebäudemanagement der Stadt. Dann werden auch die kleinteilig-gemusterten Fliesen rund um das Becken selbst abgeschlagen und ersetzt. Auch im Keller des Bades muss eine Betonsanierung erfolgen. Denn notwendig machen diese Arbeiten die enormen Wasserverluste, die nicht mehr zu tolerieren seien.

Große Wasserverluste

Die Stadtverwaltung musste handeln. Geht alles nach Plan, wird das Innenbecken ab dem 17. Mai für den Schwimmsport gesperrt. Geplant ist bereits im September die Halle wieder in Betrieb zu nehmen. Ausgesucht sind die neuen Beckenkopf-Fliesen noch nicht. Das werden Verwaltungsfachleute und natürlich die Mitarbeiter des Bäderteams tun, sagte Weber. Die letzte Sanierung in diesem Bereich liegt etwa zehn Jahre zurück. Damals gab es bekanntlich den Anbau an die Schwimmhalle

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare